Kurz notiert
1
Willisau

Über 40 Tonnen Nahrung verteilt

Die Non-Profit-Organisation «Tischlein deck dich» gibt in Willisau seit fünf Jahren Lebensmittel ab. Davon profitieren mittlerweile jede Woche rund 148 Personen. Laut einer Mitteilung verteilte das 24-köpfige Team in den fünf Jahren knapp 40800 Kilogramm Lebensmittel im Wert von rund 265000 Franken.

red

2
Luzern

SGV unterstützt Schulen

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG setzt sich zum Ziel, regelmässig soziale Projekte aus der Region Zentralschweiz zu unterstützen. Dieses Jahr kamen 870 Schüler aus dem Kanton Luzern im Rahmen des Projektes «sozialraumorientierte Schule» in den Genuss einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee.

pd/rem

3
Udligenswil

Raiffeisenbank schliesst Filiale

Die Raiffeisenbank Adligenswil-Udligenswil-Meggen schliesst die Geschäftsstelle in Udligenswil per Ende Oktober. In einer Pressemitteilung wurden die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre sowie die laufenden Entwicklungen im Bankenumfeld als Gründe für die Schliessung genannt. Es ist kein Stellenabbau vorgesehen.

red

4
Emmenbrücke

Nailbar eröffnet

Am Freitag, 30. September eröffnet im Emmen Center in Emmenbrücke die erste Nailbar der Zentralschweiz. Basierend auf einem «nails-to-go» Konzept können Damen, Herren sowie Kinder ohne Voranmeldung an einer «Nagelbar» ihre Fingernägel pflegen lassen.

pd/rem
 

5

Ruswil: Zwischenbilanz Asylunterkunft

Die temporäre Asyl-Notunterkunft Wolfsmatt ist seit mehr als einem halben Jahr in Betrieb. Am 6. Oktober sind um 19:30 Uhr sind nun alle Interessierten zur einer Zwischenbilanz in der Kaffeestube der Mehrzweckhalle eingeladen. Vertreter des Gemeinderates und des Kantons werden über die Erfahrungen aus dem bisherigen Betrieb und der aktuelle Lage im Asylwesen berichten. Anschliessend besteht die Möglichkeit, die Asylunterkunft frei zu besichtigen und bei einem kleinen Apéro mit dem Unterkunftsleiter und den Referenten zu diskutieren.

red
 

6

Neue Musik-Programmatorin im Südpol

Im Südpol Luzern beginnt die 28-jährige Nadine Rumpf als Programmatorin Musik. Sie hat zwischen 2010 und 2015 in Bern und Paris Theaterwissenschaften und Internationale künstlerische Kooperationen studiert. Zudem hat sie in den vergangenen zwei Jahren als Produktionsassistentin und Booking Agentin gearbeitet. Rumpf übernimmt die Stelle von Remo Helfenstein, der insgesamt vier Jahre im Südpol Luzern arbeitete. Damit ist die letzte vakante Stelle im Südpol Luzern besetzt.

red

7
Luzern

«ABB on Tour» im Verkehrshaus

Im Rahmen des 125-jährigen Bestehens von ABB Schweiz und aufgrund des grossen Besucherandranges zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels geht der ABB-Pavillon im Jubiläumsjahr auf Tour. Die Wanderausstellung ist vom 24. September bis 4. Oktober im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zu Gast.

red

8
Luzern / Basel

Martin Röösli zum Associate Professor am Swiss TPH gewählt

Der in Hitzkirch geborene Martin Röösli (49) ist zum Associate Professor am Schweizerischen Tropen- und Public Health Institut (Swiss TPH) in Basel gewählt worden. Nach seiner Tätigkeit als Primarlehrer studierte Röösli an der ETH Zürich und schloss das Studium der Umweltnaturwissenschaften 1997 ab. Nach seinem Doktorat (2001) an der Universität Basel arbeitete er als Leiter einer Forschungsgruppe am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern. Seit sieben Jahren ist er als Assistenzprofessor in Basel tätig. Röösli gilt als international ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Umweltepidemiologie. Die Professur für Umweltepidemiologie wurde neu geschaffen.

red

9
Oberkirch

Erneuerbare Energie für Chäsi

Die ehemalige Käserei Oberkirch wird an das Fernwärmenetz der Energie Oberkirch AG angeschlossen. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach liefert unter anderem Strom für die Turnhalle und die Schule. Der Ertrag von 142'000 Kilowattstunden entspricht dem Strombedarf von 32 Haushalten.

pd/rem

10
Stadt Luzern

«Peace Days» im Helvetiagärtli

Am Mittwoch 21. September organisiert der Verein perspective Association anlässlich des UNO-Weltfriedenstages erneut den Lucerne Peace Day. Dieses Mal findet der Event auf dem Helvetiaplatz statt, wo ab 13 Uhr ein farbiges Programm für Gross und Klein steigt


Hinweis: Infos auf www.lucernepeacedays.ch
 

pd/rem

Anzeige:
Liveticker-Programm
Regiofussball Ticker
Anzeige:
Mitmachen
Leserbilder / Interaktion
Leserbriefe / TED
Umfrage
Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...