Kurz notiert
1
Gemeindeparlament

Horwer Einwohnerrat Jörg Gilg tritt zurück

FDP-Einwohnerrat Jörg Gilg  hat seinen Rücktritt per 28. Februar eingereicht, wie die Gemeinde Horw mitteilt.  Er gehörte seit 2012 dem Horwer Parlament an und war während mehreren Jahren Mitglied der Geschäftsprüfungskommission (GPK). Die Nachfolge im Einwohnerrat tritt Stefan Maissen an.

red/cv

2
Kanton Luzern

Grippewelle: SRK betreut kranke Kinder

Im Falle einer Grippe ist ab jetzt die Kinderbetreuung zu Hause eine Option. Möglich macht dies das Schweizerische Rote Kreuz Luzern. Grippe und andere Erkrankungen bringen Familien in Schwierigkeiten. Besonders wenn arbeitstätige Eltern kranke Kinder betreuen oder kranke Eltern sich nicht um ihre Kinder kümmern können. In solchen Fällen bietet das SRK  eine kurzfristige eine Kinderbetreuung zu Hause an (KBH). Der KBH  könne in der Regel innerhalb von vier Stunden aktiv werden.

pd/mbo

3
Museen

Welche Folgen hat die Kooperation?

Das Natur-Museum soll eine Kooperation mit dem Gletschergarten prüfen – so sehen es die Sparmassnahmen vor (Ausgabe vom Samstag). Nun wird die Politik auf das Thema aufmerksam: Kantonsrat Michael Töngi (Grüne) richtet eine Dringliche Anfrage an den Regierungsrat.

Darin fragt er, auf welcher Grundlage der Regierungsrat das Einsparpotenzial der OE 17 beziffert. Ausserdem möchte Töngi wissen, ob die Massnahmen mit den betroffenen Dienststellen und Institutionen abgesprochen sind und wie der Zeitplan zu deren Umsetzung aussieht. Explizit auf die Museen bezogen fragt er, was die konkreten Pläne für Natur-Museum und Gletschergarten sind und welche Folgen die Pläne für das Angebot und die Angestellten der Museen haben. (red)

4
Kriens

Antenne: Schutz wird angepasst

Ins neue Kleinfeldstadion wird die Sportschule einziehen. Dies veranlasste Einwohnerrat Michael Portmann (SP) zur Anfrage, ob der Schutz vor Mobilfunkstrahlung für die Schüler künftig gewährleistet sei (wir berichteten). Der Gemeinderat antwortet nun, die Mobilfunkbetreiber müssen vor Beginn der neuen Nutzung entweder die Leistung der Antennen anpassen oder den Neubau mit einer Schutzanlage versehen. Dies werde vom Kanton Luzern überwacht. (red)

5
Adligenswil

Senioren wollen Poststelle erhalten

An der Generalversammlung hat der Verein Aktives Alter dem Antrag zur Eingabe der Petition «Erhalt der Poststelle Adligenswil» mit grosser Mehrheit zugestimmt. Die Senioren sind gegen eine Umwandlung der Poststelle in eine Agentur. Gerade treue ältere Kunden würden die Bargeld-Einzahlung vermissen, die auf einer Postagentur nicht mehr möglich ist. Auch der Abbau der übrigen Postdienstleistungen falle ins Gewicht, vor allem für weniger mobile ältere Quartierbewohner, schreibt der Verein in seiner Mitteilung. (red)

6
Rontal

Neue Führung für neue Musikschule

Auf das neue Schuljahr hin entsteht im Rontal eine Grossmusikschule. Sie umfasst die Gemeinden Ebikon, Buchrain, Root, Dierikon, Gisikon und Honau. Heinz Dürger, bisheriger Leiter der Musikschule Ebikon, wird die neue Musikschule Rontal leiten, wie es in einer Mitteilung von gestern heisst. Die fusionierte Musikschule Rontal wird rund 1800 Schülerinnen und Schüler unterrichten und 65 Musiklehrpersonen beschäftigen. Trägergemeinde ist Ebikon, wo auch die Verantwortung fürs Personalwesen liegt. Dem neuen Musikschulleiter stehen drei Fachbereichsleiter (Roman Caprez, Michel Gsell und Roberto Imfeld) zur Seite. Das Team startet am 1. Mai mit der Arbeit. Bereits aufgeschaltet ist auch die neue Website: www.musikschule-rontal.ch (red)

7
«Luzerner helfen Luzernern»

Unterstützungsgesuche können bis Ende März eingereicht werden

Die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern» hat bereits mehr als 3,2 Millionen Franken für über 200 gemeinnützige Institutionen gesammelt. Auch dieses Jahr will die Stiftung wieder gemeinnützige Institutionen im Kanton Luzern unterstützen. Gesuche können ab sofort und noch bis Ende März über www.luzernerfest.ch/de/stiftung eingereicht werden. (red)

8
Churchill-Quai

Über 1000 wollen eine Hundewiese

Knapp sechs Monate nach ihrer Gründung zählt die IG Hundewiese Luzern über 1000 Mitglieder. Ein Drittel von ihnen sind keine Hundebesitzer. Dieser beachtliche Anteil von Mitgliedern zeige, dass der Churchill-Quai mit seiner heutigen bunten Nutzung nicht nur Hundehaltern am Herzen liege, teilt die IG mit. Sie setzt sich für eine Hundefreilaufzone ein und für die Legalisierung der bestehenden Praxis auf der Wiese beim Churchill-Quai, auf der sich Hunde frei bewegen können. (red)

9
Schenkon

Infoabend zur Turnhalle

Die Turnhalle von Schenkon stösst an Kapazitätsgrenzen. Bereits müssen Turnstunden auswärts abgehalten werden. Auch Vereine melden Bedürfnisse an, die durch die heutige Turnhalle nicht gedeckt werden können. Daher hat der Gemeinderat im Mai 2015 einen Planungskredit für einen Neubau beantragt. Im letzten Sommer entschied der Gemeinderat, die Variante «Abbruch der bestehenden Halle und Neubau einer Doppelturnhalle» weiterzuverfolgen. Mittlerweile hat die Planungskommission dafür ein Vorprojekt erarbeitet. Dieses wird der Bevölkerung am Dienstag, 14. März, um 19 Uhr im Begegnungszentrum Schenkon vorgestellt.

red

10
Weggis

Asylpavillon wird entfernt

Der Asylpavillon im Weiher wird im Sommer entfernt. Grund dafür ist das Ablaufen der befristeten Baubewilligung, wie die Gemeinde mitteilt. Auf dem Grundstück ist der Bau eines Gewerbegebäudes geplant. Erstellt wurde die temporäre Unterkunft 2013. Seither wurde der Pavillon von Frauen und Kindern, vorwiegend aus Eritrea, bewohnt. Ob er abgebrochen und entsorgt oder wiederverwendet werden soll, sei seitens des Kantons noch nicht entschieden, heisst es weiter. Die Gemeinde sucht nun für die zwei Frauen und die zwei Kinder, welche den Pavillon heute noch bewohnen, neuen Wohnraum in der Gemeinde Weggis. Hinweise können an das Sozialamt Weggis (041 392 15 60) weitergeleitet werden.

red

Anzeige:
Alle Liveticker & Resultate
Regiofussball Ticker
Mitmachen
Leserbilder / Interaktion
Leserbriefe / TED
Umfrage
Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...
Anzeige: