Kurz notiert
1

Abstimmung

Komitee gegen Auslagerung der Krienser Heime gegründet

Am 24. September wird in Kriens darüber abgestimmt, ob die Heime in eine Aktiengesellschaft auslagert werden. Nun wirbt ein Komitee aus Grünen, dem VPOD und Privatpersonen für ein Nein zur Vorlage. Laut Komitee könnten bis zu 30 Prozent der Aktien verkauft werden, was zu einem  Druck Richtung Gewinnmaximierung führe. Zudem würden die Anstellungsbedingungen für das Pflegepersonal schlechter. Gleichtzeitig würde die Mitsprache der Bevölkerung dagegen abnehmen, obwohl eine gute Alterspolitik sehr vielen Menschen am Herzen liege. (red)

2

Kunst

«Silver Screen Paintings» in Luzern

Nina Stähli präsentiert am 1. und 2. September im «Schauraum Luzern» einen malerischen und zeichnerischen Dialog zwischen ihren experimentellen BIG Head Kurzfilmen und 12 Künstlerinnen und Künstlern aus der Schweiz, Deutschland und Japan. Sie haben Stählis Kurzfilme in einem Gemälde neu interpretiert. Weitere Informationen finden Sie unter schauraum-luzern.ch  (red)

3

Diebstahl

Zwei Taschendiebinnen in Luzern festgenommen

Am Freitag konnte die Luzerner Polizei zwei international bekannte Taschendiebinnen festnehmen. Die 21- und 24-jährigen Täterinnen stammen aus Rumänien. Eine der beiden gesteht einen Taschendiebstahl und mehrere Versuche. Wie die Polizei mitteilt, seien die beiden Frauen international als Taschendiebinnen bekannt. (red) 

4

Luzern

Bundesplatz soll von Grund auf neu geplant werden

Die SP/Juso-Fraktion des Luzerner Grossstadtrats fordert in einer Motion eine grundlegend neue Planung des Bundesplatzes. In einem Planungsbericht soll der Stadtrat aufzeigen, inwiefern folgende Punkte möglich wären: Eine allgemeine Reduktion der Verkehrsfläche, grössere Aufenthaltsqualität, mehr Sicherheit für sämtliche Verkehrsteilnehmer und verbesserte Pünktlichkeit des ÖV. Man wolle herausfinden, was das Potenzial des Platzes jenseits seiner Funktion als Verkehrsknoten sein könnte.

red

5

Luzern

«Taxi Hess»- Gründer gestorben

Ernst Hess-Hirter ist letzten Mittwoch im Alter von 81 Jahren gestorben. Er sei nach längerer Krankheit zu Hause «friedlich eingeschlafen», schreibt seine Familie in der Todesanzeige. Hess gründete 1957 das gleichnamige Luzerner Taxiunternehmen, das heute zu den grössten Anbietern der Region gehört. Als Verwaltungsratspräsident trat er im Jahr 2011 aus der Firma aus. Seinem Lebenswerk blieb Hess bis zuletzt verbunden. Wann immer die Gesundheit es zuliess, war er im Unternehmen anzutreffen. 

red

6

Wolhusen

Rücktritt von Gemeinderat Guido Zihlmann

Guido Zihlmann gibt seinen Rücktritt auf Mitte der laufenden Amtsdauer am 31. August 2018 bekannt. Der 51-Jährige führt das Mandat seither im Nebenamt und begründet seinen reiflich überlegten Entscheid mit dem grossen zeitlichen Engagement. „Es ist nun Zeit, die politische Tätigkeit zu beenden“, so Zihlmann, der hauptberuflich zusammen mit zwei Brüdern in Wolhusen ein Bedachungs-, Bauspenglerei- und Fassadenbauunternehmen mit 25 Mitarbeitenden führt. Die Ersatzwahl für den Rest der Amtsdauer 2016–2020 findet, vorbehältlich einer stillen Wahl, am 4. März 2018 statt. Guido Zihlmann wurde 2008 auf Vorschlag der CVP Wolhusen als neues Mitglied des Gemeinderates gewählt. (red)

7

Luzern

Treibhauseffekt Festival vom 31. August bis 2. September

An drei Tagen finden im Treibhaus Luzern sechs verschiedene Konzerte und diverse DJ-Acts statt. Vom Donnerstag, 31. August bis Samstag, 2. September 2017 kann man für 15 Franken pro Tag am Geschehen teilnehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.treibhausluzern.ch. (red)

8

Stadt Luzern

Drei Taschendiebinnen festgenommen

Die Luzerner Polizei hat am Dienstag in Luzern drei Taschendiebinnen festgenommen. Die drei Frauen im Alter zwischen 22 und 47 Jahren stammen aus Frankreich, Kroatien und Bosnien hatten zuvor im Bereich der Kapellbrücke einen Diebstahl und mehrere Diebstahlversuche verübt. Die Polizei fand gestohlenes Bargeld in der Unterwäsche von zwei der drei Frauen.

pd/jvf

9

Stadt Luzern

Reglement zu städtischen Grundstücken: Pro Komitee gegründet

In der Stadt Luzern hat sich ein Pro-Komitee für die Abstimmung zum Reglement über die Abgabe stadteigener Grundstücke gegründet. Das Reglement ist der Gegenvorschlag des Stadtrats zur Bodeninitiative der Grünen. Dem Komitee gehören Grüne, SP, GLP, JUSO, Junge Grüne,  der Mieterinnen- und Mieterverband Luzern und der Hausverein Zentralschweiz an. Weil auch der Stadtrat vorschlägt, dass die Stadt mit wenigen Ausnahmen Grundstücke nicht mehr verkaufen darf, hatten die Grünen ihre Initiative zurückgezogen.

pd/cv

10

Kanton Luzern

SRK-Mitarbeiter in Luzerner Gemeinden unterwegs

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Luzern ist vom 7. August bis etwa Mitte September in den Gemeinden Büron, Doppleschwand, Escholzmatt-Marbach, Entlebuch, Flühli, Grosswangen, Hasle, Knutwil, Romoos, Schüpfheim, Surssee, Triengen, Werthstein und Wolhusen unterwegs. Junge Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter läuten an den Haustüren, um über die SRK-Dienstleistungen zu informieren und Mitglieder zu gewinnen. Die SRK-Mitarbeitenden können sich ausweisen, haben eine blaue Rotkreuz-Mappe zur Hand und nehmen kein Bargeld an.

pd/cv

Anzeige:
Alle Liveticker & Resultate
Regiofussball Ticker

Mitmachen

Leserbilder
Anzeige: