Kurz notiert
1

Rechnung

Triengen erwirtschaftet Überschuss von über 3 Millionen

Der Gemeinderat Triengen kann für das Jahr 2016 einen sehr erfreulichen Rechnungsabschluss präsentieren. Die Rechnung 2016 der Gemeinde schliesst bei einem Gesamtumsatz von 24 Millionen mit einem Überschuss von 3,36 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von 827‘270 Franken. Unter anderem hätten höhere Steuereinnahmen bei den Nachträgen aus früheren Jahren, höhere Sondersteuern sowie ein wesentlicher Buchgewinn aus dem Gebiet «Neuhaus» zu diesem Rechnungsergebnis beigetragen.

pd

2

Rechnung

Gemeinderat Grosswangen beantragt Steuerrabatt

Die Rechnung 2016 der Gemeinde Grosswangen schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 1'202'700 Franken ab. Budgetiert war ein Mehrertrag von 351'300 Franken. Zum sehr guten Ergebnis haben Einsparungen auf der Ausgabenseite und höhere Steuererträge beigetragen, schreibt der Gemeinderat. Neu verfügt die Gemeinde über ein Eigenkapital von 3'470'000 Franken. Aufgrund des guten Ergebnisses beantragt der Gemeinderat die Gewährung eines Steuerrabattes von 1/10 Einheiten auf die ordentlichen Gemeindesteuern 2017. Der Gemeindesteuerfuss 2017 wird somit auf 2,0 Einheiten gesenkt.

pd

3

Weggis

Luzerner Kantonalbank in Weggis wird wieder eröffnet

Am Samstag, 8. April veranstaltet die LUKB einen Tag der offenen Tür in Weggis. In der Filiale gibt es eine 24-Stunden-Selbstbedienungszone mit verschiedenen Automaten, einen Schalter und Räume für Beratunsgespräche.

 

4

Rechnung

Positiver Rechnungsabschluss in Eschenbach

Die Rechnung 2016 schliesst mit einem Überschuss von 622 000 Franken ab, meldet die Gemeinde Eschenbach. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Zu diesem Ergebnis hätten insbesondere grössere Steuernachträge aus früheren Jahren und über dem Budget liegende Grundstückgewinnsteuern sowie tiefere Bildungskosten beigetragen.

red

5

Rontal

Egger ab sofort Präsident der Musikschulkommission

Die Vertragsgemeinden Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau und Root haben den Buchrainer Gemeinderat Ivo Egger einstimmig zum neuen Präsidenten der Musikschulkommission Rontal gewählt. Dies teilte die Rontaler Musikschule am Montagmorgen mit. Am 1. April wird die Musikschule ausserdem beim Instrumentenparcours die neuen Angebote vorstellen.

red

6

Kanton Luzern

Felsreinigung bei der Lammschlucht

Von Montag, 3. April, bis Freitag, 7. April, sowie am Montag, 10. April, werden entlang der Kantonsstrasse K36 (Schüpfheim, Flühli, Sörenberg) im Abschnitt Lammschlucht die Felsen gereinigt. Wie die kantonale Dienststelle für Verkehr und Infrastruktur mitteilt, kann es durch die Arbeiten zwischen 7.30 Uhr bis 17 Uhr zu Wartezeiten von bis zu 15 Minuten kommen.

red

7

Entlebuch

50'000 Franken für Kochakademie

Der Verein Freunde der Biosphäre Entlebuch unterstützt die geplante Kochakademie im Ferienheim der Ingenbohler Schwestern auf Heiligkreuz mit 50 000 Franken. Wie der Verein mitteilt, soll der Beitrag an das 25-Millionen-Projekt «gegenüber weiteren Geldgebern eine wichtige Signalwirkung haben». Bekanntlich sollen in der Akademie ab Ende 2019 jährlich 25 Köche einen eidgenössisch anerkannten Abschluss erlangen (Ausgabe vom 23. April 2016).

Den Beitrag haben die 125 anwesenden Mitglieder der «Biosphäre» an der Mitgliederversammlung von letztem Mittwoch einstimmig gutgeheissen. Ebenso verliehen wurde der mit 5000 Franken dotierte Biosphärenpreis 2017 an den Verein Entlebucherhaus. (red)

8

Präsidium

Wechsel bei Jungfreisinnigen

Nach sechs Jahren tritt Yvonne Ruckli als Präsidentin der Jungfreisinnigen Stadt Luzern zurück. Ihr Nachfolger ist Lucas Zurkirchen. Er ist gelernter Kaufmann und BWL-Student im letzten Semester. (red)

9

Partei

SP Stadt Luzern feiert 500. Mitglied

Die SP Stadt Luzern konnte ihr 500. Partei-Mitglied begrüssen, schreibt die Partei am Sonntagabend in einer Mitteilung. Francesca Blachnik ist 24 Jahre alt, wohnt seit 2012 in Luzern und ist in Braunschweig geboren. Blachnik studiert in Bern und arbeitet nebenbei im Neubad. Laut SP kann die Stadtpartei seit rund 2 Jahren ein Mitgliederwachstum von jährlich zwischen 15 bis 20 Prozent verzeichnen.

red

10

Wauwil

Gemeinde Wauwil gewinnt Anerkennungspreis

Die Gemeinde Wauwil wurde am 24. März für ihr Engagement bei der Schulhauserweiterung, Pausenplatz- und Unterrichtsentwicklung ausgezeichnet. Damit würdigt der Kanton Luzern den besonderen Einsatz der Gemeinde beziehungsweise der Schule. Wie der Gemeinderat mitteilt, sei dies bereits der dritte Preis, welcher die Gemeinde seit 2009 erhalte. Im vergangenen Jahr hatte das Projekt «Kinder und Jugendliche gestalten Lebensraum», welches im Rahmen der Schulhauserweiterung umgesetzt wurde, den ersten Rang des Kinder- und Jugendwards des Kanton Luzerns erzielt. 

pd/ga

Anzeige:
Alle Liveticker & Resultate

Mitmachen

Leserbilder
Diskussionsforen
Leserbriefe / TED
Umfrage
Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...
Anzeige: