Stummfilm

Panzerkreuzer Potemkin

Der Film ist nach den klassischen Prinzipien der Tragödie in fünf Akte gegliedert und entstand zum 20. Jahrestag der Meuterei auf dem zaristischen Kriegsschiff vor dem Hafen von Odessa am 14.6.1905. Die Ereignisse und das Zusammenspiel von Herrschenden und Beherrschten wird in polemischer Art und Weise kontrastiert. Ein Klassiker der Stummfilm-Kunst.