Internationale Zuger Orgeltage

ZUG ⋅ Die Internationalen Zuger Orgeltage stellen mit den Organisten auch Musik aus deren Heimat vor.
20. April 2017, 01:00

Durch seine internationale Tätigkeit als Konzertorganist kommt der ­Luzerner Olivier Eisenmann mit zahlreichen ausländischen Kollegen in Kontakt. Das kommt den Internationalen Zuger Orgeltagen zugute, die Eisenmann seit 35 Jahren durchführt. Denn die Solisten aus dem Ausland führen immer sonntags in Kirchen im Kanton Zug neben bekanntem Repertoire Werke aus ihrer Heimat auf und erweitern so buchstäblich den musikalischen Horizont.

Im Eröffnungskonzert spielen der Saxofonist Pawel Gusnar und der Organist Andrzej Chorosisk neben Bach und konzertantem italienischem Barock Solostücke polnischer Komponisten für ihre Instrumente und improvisieren über das polnische Kirchenlied «Heiliger Gott» (Sonntag, 30. April, 19.30 Uhr, kath. Pfarrkirche Rotkreuz).

Mit Paul Kayser tritt erstmals ein Organist aus Luxemburg auf – mit französischer Orgelsinfonik und Orgelwerken aus seiner Heimat (10. Mai, kath. Kirche St. Martin, Baar).Dass selbst in Italien neue Musik zu entdecken ist, beweisen der Trompeter Alberto Astolfi und die Organistin Alessandra Mazzanti aus ­Bologna mit Werken aus Barock und Klassik (14. Mai, 16 Uhr, Klosterkirche Frauenthal, Hagendorn).

Holger Gehring, Organist der berühmten Kreuzkirche in Dresden, verbindet Bach mit Zeitgenossen (31. Mai, kath. Pfarrkirche St. Jakob, Cham), Risto und Hannele Valta­saari (Orgel und Sopran) führen neben Barock und Dvorák Kompositionen aus Finnland auf (11. Juni, kath. Pfarrkirche Bruder Klaus, Oberwil). Im Schlussrezital spielt Jean-Christophe Geiser, Organist der Kathedrale Lausanne, neben Barock-Werken Kompositionen des Waadtländers Julien-François Zbinden zu dessen 100. Geburtstag (25. Juni, ref. Kirche Zug). Zuvor spielt OlivierEisenmann selber mit der Flötistin Verena Steffen ein kosmopolitisches Programm mit Musik aus Deutschland (Händel, Rheinberger), England und Polen (18. Juni, Pfarrkirche Walchwil).

mat

Sonntags, 30. April bis 25. Juni
Verschiedene Orte im Kanton Zug
Eintritt frei, Kollekte.


Login

 

Anzeige: