Der Piratenschatz der Erinnerungen

Auf dem Estrich stiess ich auf eine alte Kiste, die ich noch nie gesehen hatte. Als ich sie öffnete, staunte ich. «Wow», rief ich aus. Denn in der Kiste lagen alte Goldmünzen, rostige Schwerter und sogar ein verstaubter Totenschädel. Dann sah ich es, das Ding, das mein Leben veränderte. Es war rund, glänzend und hatte einen goldenen Knopf in der Mitte. «Was ist denn das?», murmelte ich und drückte auf den goldenen Knopf. Dann wurde alles schwarz um mich ...

«Jack, Jack, steh auf.» Als ich mich langsam wieder erholt hatte, sah ich mich um. «Bin ich im Film?» «Film, was ist das?», ertönte wieder dieselbe Stimme. «Wer ist da, wer bin ich überhaupt?» «Wie es aussieht, hat er einen Gedächtnisverlust erlitten», sagte diesmal eine andere Stimme brummig. «Also Jack, ich bin Kapitän Black, und du bist hier auf einem Piratenschiff im 16. Jahrhundert, als Erster Offizier. Wir sind gerade auf Beutefahrt zu dem Gouverneur. Da erwarten uns unermessliche Reichtümer», sagte die brummende Stimme, die ­anscheinend einem bärtigen Mann mit breiten Schultern gehörte. Also liess ich mich auf das Abenteuer ein.

Als wir dann nach gefühlten zehn Jahren den Palast des Gouverneurs erreichten, ertönte die Stimme des Ausgucks: «Palast bei Backbord.» «Verdammt noch einmal», rief Kapitän Black, «willst du denn alle Rotröcke auf uns hetzen?!» «Sorry, Kapitän, es ...» Aber es war auch schon zu spät, denn vom Palast her erschallten die Alarmglocken. «Was hast du angerichtet, du I****, also dann bleibt uns wohl nichts anderes übrig als Angriff!», rief Kapitän Black.

Als wir dann enterten, erwarteten uns schon die Wachen. Während sich die anderen ins Getümmel stürzten, rannten ich und Tom, der Koch, über die Treppe in Richtung Schatzkammer. «Wie gut, dass alle Wachen mit dem Kampf unten beschäftigt sind.» Als wir dann bei der Schatzkammer ankamen, brachen wir die Tür auf und traten ein. Darin standen zwei grosse Kisten. Wir gingen zu der ersten und brachen sie mit meinem Säbel auf. Darin befanden sich Gold und Edelsteine. «Hurra, wir sind reich!», rief Tom aus, und es gab ja auch noch eine zweite Kiste.

Als wir zu eben besagter Kiste gingen, öffneten wir sie auf dieselbe Weise. Aber in der waren weder Gold noch Edelsteine, nein, das Einzige, was darin war, war eine auf Samt gebettete, goldene Apparatur. Und als ich sie sah, wusste ich plötzlich wieder, wer ich war und wie ich hierhergekommen bin. «Du verschlagenes, kleines Ding», murmelte ich. Also dann raus hier, dachte ich mir.

Als wir dann wieder auf dem Schiff waren, mussten wir feststellen, dass wir trotz der Schätze einen schweren Verlust erlitten hatten, denn am Boden lag Kapitän Black mit einer tiefen Schnittwunde über dem Herz. «Nein, Kapitän, Sie dürfen jetzt nicht sterben», flehte ich traurig. «Jack», sagte er, «es rührt mich, dass du dich so um mich sorgst, aber was kommen wird, wird kommen, und was geschehen ist, ist geschehen, daran kannst du nichts ändern. Aber nun hör mir zu, denn das, was ich dir jetzt sagen werde, ist von höchster Wichtigkeit. Auf der Heimfahrt wirst du der Kapitän sein, denn ich werde von euch gehen.» Dann schloss er die Augen und öffnete sie nicht mehr. «Also Männer, dies ist für uns alle ein grosser Verlust, aber wir müssen trotzdem weiterfahren. Meine erste Handlung wird sein, dass Tom zum Ersten Offizier gemacht wird, denn ich werde auf Reisen gehen, aber ich werde bald zurückkommen ...

 

Pascal Frank

Ennetbürgen, 6. Primar

Anzeige: