Neue Luzerner Zeitung Online, 17. Juli 2017, 09:00

Jubla Dietwil

EINSIEDELN Zusammen mit den ersten Sonnenstrahlen verliessen die Gallier ihre Siedlung und machten sich auf Richtung Sattel-Hochstuckli. Nach einem Rundgang inklusive Bräteln im Wald durften die Gallier über die grosse Hängebrücke schreiten. Nach Tubing- und Rodelspass ging es zurück auf den Heimweg. Im Gallierdorf angekommen erwartete sie eine böse Überraschung. Die Römer besetzten ihr Dorf. Diese konnten jedoch schnell vertrieben werden, und es gab ein Megafest.

Zusammen mit den ersten Sonnenstrahlen verliessen die Gallier ihre Siedlung und machten sich auf Richtung Sattel-Hochstuckli. Nach einem Rundgang inklusive Bräteln im Wald durften die Gallier über die grosse Hängebrücke schreiten. Nach Tubing- und Rodelspass ging es zurück auf den Heimweg. Im Gallierdorf angekommen erwartete sie eine böse Überraschung. Die Römer besetzten ihr Dorf. Diese konnten jedoch schnell vertrieben werden, und es gab ein Megafest.

Lagerdraht: Bilder von 2017

Anzeige:

Anzeige: