Neue Luzerner Zeitung Online, 14. Juli 2017, 09:00

Pfadi Pulverturm Ebikon, Wölfli

RICKENBACH Den Sempachersee hinter uns gelassen, konnten wir am Abend endlich unseren Schamanen gegen die Ehefrau des Cowboys eintauschen. Am nächsten Morgen aber stellten wir fest, dass die Cowboys ihr Versprechen nicht eingehalten haben und über Nacht eine Eisenbahn gebaut haben. Diese musste weg, und wir sprengten sie kurzfristig in die Luft. Dabei schreckten wir unsere Bisons auf. Doch bevor sie grossen Schaden anrichten konnten, trieben wir sie zurück ins Gehege.

Den Sempachersee hinter uns gelassen, konnten wir am Abend endlich unseren Schamanen gegen die Ehefrau des Cowboys eintauschen. Am nächsten Morgen aber stellten wir fest, dass die Cowboys ihr Versprechen nicht eingehalten haben und über Nacht eine Eisenbahn gebaut haben. Diese musste weg, und wir sprengten sie kurzfristig in die Luft. Dabei schreckten wir unsere Bisons auf. Doch bevor sie grossen Schaden anrichten konnten, trieben wir sie zurück ins Gehege.

Lagerdraht: Bilder von 2017

Anzeige:

Anzeige: