Neue Luzerner Zeitung Online, 17. Juli 2017, 09:00

Pfadi St. Raphael Horw

LIDDES Lange Tage, kurze Nächte! Die Pfader und Pios haben sich auf der Zweitagewanderung tapfer bis 2050 m ü. M. gekämpft. In der glühenden Hitze gingen sie durch Wälder, Wiesen, Geröllfelder und wurden mit unglaublichen Aussichten und Glücksgefühlen belohnt. Auf dem Biwakplatz angekommen, wartete ein traumhafter Bergfluss, um die Wanderer abzukühlen. Nach dem lockeren Bergablaufen, kam die grosse Überraschung. Der Haik steht an, viel Spass!

Lange Tage, kurze Nächte! Die Pfader und Pios haben sich auf der Zweitagewanderung tapfer bis 2050 m ü. M. gekämpft. In der glühenden Hitze gingen sie durch Wälder, Wiesen, Geröllfelder und wurden mit unglaublichen Aussichten und Glücksgefühlen belohnt. Auf dem Biwakplatz angekommen, wartete ein traumhafter Bergfluss, um die Wanderer abzukühlen. Nach dem lockeren Bergablaufen, kam die grosse Überraschung. Der Haik steht an, viel Spass!

Lagerdraht: Bilder von 2017

Anzeige:

Anzeige: