Neue Luzerner Zeitung Online

Galli-Zunft fördert die Krienser Maskenkunst

Maskenschnitzer Toni Meier aus Kriens hat im letzten Jahr auf www.aufunserekultur.ch Stimmen der Zentralschweizer Bevölkerung gesammelt und so Kulturunterstützung aus dem Eichhof-Jubiläumsfonds erhalten.

Spende an die Galli-Zunft

Der Maskenschnitzer hat nun einen Förderbeitrag an die Galli-Zunft gespendet. «Dank Schnitzvirtuosen wie Toni Meier und dem Beitrag unserer Zunftschnitzer wird die kulturelle Bedeutung und Schönheit der Krienser Masken auch in Zukunft erhalten bleiben», freut sich der amtierende Gallivater Thomas Fischer über die Unterstützung.

Gelebte Fasnachtstradition

«D’Chrienser Fasnacht för gross ond chlii, möchid met ond send debii!». Diese Botschaft widerspiegelt die Philosophie der Galli-Zunft, die sich seit bald 100 Jahren für Brauchtumstraditionen in der Gemeinde Kriens engagiert.

Mit der alljährlichen Samichlaus-Bescherung mit Umzug, der Wahl des Gallivaters sowie verschiedenen Anlässen zur Belebung der Fasnacht hilft die Zunft, die örtlichen Brauchtümer lebendig zu halten und sie für alle erlebbar zu machen. Besonders die Fasnachtsfiguren und kunstvoll geschnitzten Krienser Masken geben dem Fasnachtsspektakel den urtypisch eigenen Charakter, der die Zuschauer am Anlass gleichermassen zu begeistern vermag wie die eingefleischten Fasnächtler.

Aktuell begleitet Tele 1 in der Sendung «Bruuchtom TV» verschiedene Förderprojekte aus dem Eichhof-Jubiläumsfonds.

Unter www.aufunserekultur.ch geben Videos Einblick in die Brauchtümer aus der Innerschweiz.

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse