Ratgeber

Eigentumswohnung: Welche Versicherungen braucht es?

GELD ⋅ Wir planen, eine Eigentumswohnung zu kaufen. Welche Versicherungen brauchen wir als zukünftige Wohnungseigentümer? Welche Versicherungen muss ich individuell abschliessen, welche sollten von der Stockwerkeigentümergemeinschaft abgeschlossen werden?
09. Februar 2018, 10:45

Als Stockwerkeigentümer erwerben Sie zusätzlich zur Eigentumswohnung einen Anteil am Gebäude und dem Grundstück. Dadurch entstehen Pflichten und somit auch potenzielle Forde­rungen, gegen die Sie versichert sein sollten bzw. müssen. Bei Stockwerkeigentum (STWE) ist die Haftpflichtsituation komplizierter als beim Alleineigentum einer Person an einem Grundstück. Kommt in einem gemeinschaftlich benutzten Gebäudeteil jemand zu Schaden, und ist dieser Schaden zum Beispiel auf einen Werkmangel zurückzuführen, dann sind grundsätzlich alle Stockwerkeigentümer solidarisch haftpflichtig.

Gemeinsame Versicherung

Bei STWE ist es in der Praxis deshalb üblich, dass die wichtigsten bzw. obligatorischen Versicherungen für das gesamte Gebäude bzw. die Stockwerkeigentümergemeinschaft abgeschlossen werden. Verlangen Sie noch vor dem Umzug Einsicht in die bereits gemeinschaftlich abgeschlossenen Versicherungsverträge.

Gebäudeversicherung

Diese gemeinsamen Versicherungen sollten folgende Risiken abdecken: Als Besitzer einer Immobilie ist eine Gebäudeversicherung in fast allen Kantonen Pflicht und muss mancherorts zwingend bei der Kantonalen Gebäudeversicherung abgeschlossen werden. Diese versichert Sie gegen Schäden durch Naturgewalten und Feuerschäden. Aber aufgepasst: Schäden, die etwa durch einen Rohrbruch entstehen, sind nicht bei allen Gebäudeversicherungen abgedeckt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, empfiehlt sich der Abschluss einer Gebäudewasserversicherung, denn Wasserschäden können schnell teuer werden und auch Schäden an gemeinsam genutzten Gebäudeteilen verursachen.

Damit sind wir bei der zweiten sinnvollen Versicherung: der Gebäudehaftpflichtversicherung. Diese deckt, ähnlich wie Ihre private Haftpflichtversicherung, Schäden an Dritten ab. Neben den üblichen Gefahren wie Feuer, Wasser oder Glasbruch kann die Eigentümergemeinschaft das Gebäude auch gegen Beschädigungen anlässlich von Einbrüchen absichern.

Hausratversicherung

Eine weitere Versicherung ist die Hausratversicherung. Diese ist sowohl für Mieter als auch für Eigentümer sinnvoll. Im Gegensatz zu den oben erwähnten Versicherungen muss diese aber individuell abgeschlossen werden. Die Hausratversicherung versichert sämtliche beweglichen Dinge in Ihrem Eigenheim. Ein Tipp: Nutzen Sie den Umzug, um die Police Ihrer Hausratversicherung zu prüfen und die versicherte Summe allenfalls an Ihren Lebensstandard anzupassen.

Neben diesen grundlegenden Versicherungen gibt es noch weitere Zusatzversicherungen, wie z. B. eine Rechtsschutzversicherung oder eine private Haftpflichtversicherung. Überprüfen Sie aber vor Abschluss einer Zusatzversicherung immer, welche Risiken konkret abgedeckt werden, und vermeiden Sie Überschneidungen mit bereits bestehenden Versicherungen.

Alexander Paul, Leiter Moneypark Luzern

Anzeige: