SBB Reisemagazin September 2017

Mit Globi auf Schatzsuche

Im Globi-Express von Luzern nach Engelberg wird deutlich: Die Kinderbuch-Figur, die 1932 von Robert Lips erfunden wurde, ist auch heute noch sehr beliebt – bei Kindern wie Erwachsenen.
Schon von weitem ist er zu sehen, der Globi-Express-Wagen der Zentralbahn. Nicht nur, weil der Wagen ein dementsprechendes Äusseres hat, sondern auch weil Yara Rohner (7), als sie auf ihn zugeht, immer schneller wird. Es gilt nämlich, sich den richtigen Platz auszusuchen: In jedem Viererabteil gibt es zwei Globi-Bücher, die man während der Fahrt nach Engelberg studieren kann. Da suchen sich die Kinder natürlich diejenigen Plätze aus, bei denen sie Bücher finden, die sie noch nicht kennen.

Doch eigentlich ist diese Mühe vergebens, so liebevoll der Wagen auch eingerichtet ist. Denn als Erstes schnappt man sich einen Talon des Wettbewerbs. Und kaum fährt der Zug los, hat Yara keine Zeit mehr, sich die Bücher anzuschauen. Um die Fragen zu beantworten, muss sie nämlich zum Fenster rausschauen. Am Bahnhof Stans die erste Aufgabe: An welcher Blume riecht die Kinderbuch-Figur? Yara ist ganz aufgeregt – und mit ihr die anderen Kinder im Globi-Express. Wird sie Globi mit der Blume aus dem Fenster des Zugs entdecken?

Eine Globi-Lunchbox als Belohnung
Als der Zug weiterrollt, legt sich die Aufregung wieder. Alle haben das Poster mit Globi gesehen und die Antwort angekreuzt. Doch beim nächsten Halt wird’s schwierig, denn Yara schaut aus dem Fenster: Auf der einen Seite sieht sie keinen Globi. Und auf der anderen Seite nur den Zug auf dem benachbarten Gleis. Die Kinder kleben am Fenster und hoffen, dass sie noch rechtzeitig einen Blick auf die gegenüberliegende Seite werfen können. So geht es weiter, bis nach Engelberg sind es insgesamt sechs Fragen, die beantwortet werden müssen. Als Belohnung für die richtigen Antworten winkt eine Globi-Lunchbox, die es am Bahnhof in Engelberg am Schalter gibt.

Doch unser Globi-Abenteuer ist noch nicht zu Ende. Mit dem Bus oder zu Fuss geht’s zur Talstation der Ristis-bahn. Wer ein Globi-Shirt einkaufen möchte, kann sich hier – beim Warten auf die Gondelbahn – eindecken. An der Bergstation kommen Globi-Fans weiter auf ihre Rechnung. Ein toller Alpenspielplatz lädt zum Verweilen. Und was hat es eigentlich mit dem grossen Tipi auf sich? Das Rätsel wird bald gelöst. Am Kiosk erhält Yara Globis Schatzkarte. Auf der Karte sind die Schatzkisten eingezeichnet, in denen die Lösungswörter für unser Globi-Kreuzworträtsel zu finden sind.

Yara möchte die Schatzsuche von der Bergstation des Brunni-Sessellifts nach unten angehen. Sesselliftfahren im Sommer ohne Schnee ist übrigens eine witzige Sache. Bevor Yara sich auf die Schatzsuche macht, zieht sie Schuhe und Socken aus und probiert den Kitzelpfad rund um den Härzlisee aus. Vor allem der Schlamm hat es ihr angetan. Mit sauberen Füssen geht es los. Wo ist die erste Schatztruhe? Wir umrunden das Haus mit dem Kiosk. Keine Schatztruhe. Etwas ratlos schaut Yara umher. Da! Am Ufer des Härzlisees steht die erste Schatztruhe. Wir lesen gemeinsam die Seite aus dem Buch «Globi im Wilden Westen». Die Geschichte verrät die Antwort auf die Kreuzworträtselfrage. Die Schatzkarte führt uns entlang dem Barfuss-Wanderweg – Yara zieht sofort wieder Schuhe und Socken aus – hinunter zum Ristis. Unterwegs müssen wir die Schatzkisten mehr oder weniger suchen. Bei der Bergstation angekommen, ist dann auch klar, wieso es dort ein Tipi hat. Das Kreuzworträtsel ist nun gelöst und Yara stolze Besitzerin eines tollen Globi-Buches.

Gemütlich geht es zurück an den Bahnhof Engelberg. Wie froh sind wir, dass wir das Globi-Rätsel auf der Hinreise gelöst haben. Nun ist Yara nämlich müde. Ausserdem ist der Globi-Express-Wagen voller Erwachsener, die die Bücher gar nicht zu schätzen wissen. Denn wir haben es nur im letzten Moment auf den Zug geschafft. Wie gesagt: Es lohnt sich, beim Globi-Express früh da zu sein. Denn die Plätze im rot-schwarz-karierten Wagen sind beliebt – bei Kindern wie Erwachsenen.

Natalie Ehrenzweig
 

Infos

Von 6.10 bis 21.10 Uhr fährt der Globi-Express stündlich ab Luzern nach Engelberg. In der Gegenrichtung ebenfalls stündlich zwischen 6.01 und 22.01 Uhr (Änderungen vorbehalten). Der Rätselbogen liegt im Globi-Express und in den Reisezentren der Zentralbahn auf. Er kann auch im Internet heruntergeladen werden. RailAway bietet ein vergünstigtes Kombi-­Billett für das Globi- Abenteuer und die Schatzsuche auf Brunni.
sbb.ch/globi-reisli
zentralbahn.ch/globi

 

Anzeige: