Tristenabbau Giswil

Bis vor einigen Jahrzehnten waren Tristen in der Zentralschweiz weit verbreitet. Heute werden sie auch in Ob- und Nidwalden nur noch vereinzelt erstellt – und im Winter rasant ins Tal gefahren.
Bild wird geladen
Auf die anspruchsvolle Schlittenfahrt durch den Waldweg folgte in einer zweiten Etappe die angenehmere Fahrt auf einer Waldstrasse. (Bild: Robert Hess/Obwaldner Zeitung (Giswil, 26. Dezember 2017))

Artikel zu dieser Bilderserie