Aufruf zu emissionsfreier Welt bis 2050

KLIMAERWÄRMUNG ⋅ Eine Gruppe hochrangiger Wissenschaftler hat an die internationale Gemeinschaft appelliert, den Ausstoss von klimaschädlichen Emissionen bis 2050 auf Null zurückzufahren. 2015 sei "ein entscheidendes Jahr für die Menschheit".

22. April 2015, 08:00

Dies erklärte das Forschungsinstitut The Earth League am Mittwoch in London. Damit spielten die Forscher auf den UNO-Klimagipfel Ende des Jahres in Paris an, bei dem ein international verbindliches Klimaschutzabkommen beschlossen werden soll.

Der Earth-League-Vorsitzende Johan Rockstrom erklärte, das Ziel, die Erderwärmung auf ein beherrschbares Mass von zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu beschränken, sei immer noch erreichbar. Das Zeitfenster dafür sei "noch offen, aber nicht mehr lange".

Bis 2050 müsse der Ausstoss von Treibhausgasen vollständig zurückgefahren werden. Die Wissenschaftler riefen überdies zu klimafreundlichen Innovationen und dem Schutz von Wäldern als wichtige Speicher von klimaschädlichem Kohlendioxid auf.

Der US-Ökonom und Mitautor des Aufrufs, Jeffrey Sachs, erklärte, die UNO-Klimakonferenz in Paris sei "der Moment der Wahrheit". Die Weltgemeinschaft könne das Zwei-Grad-Ziel "zu geringen Kosten" erreichen und sorge dadurch für eine "deutlich bessere Lebensqualität". (sda/afp)


Login


 

Anzeige: