Briten sollen laut Labour-Chef in EU bleiben

GROSSBRITANNIEN ⋅ Die oppositionelle britische Labour-Partei wird sich bei dem geplanten EU-Referendum nach den Worten ihres Chefs Jeremy Corbyn für einen Verbleib des Landes in der Gemeinschaft einsetzen. Die Mitgliedschaft liege im besten Interesse des britischen Volkes.

07. Februar 2016, 01:05

Im Mittelpunkt der Wirtschaftspolitik müsse jedoch mehr Demokratie, die Stärkung von Arbeitnehmerrechten, nachhaltiges Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen stehen, sagte Corbyn am Samstag auf einer Veranstaltung mit Kommunalpolitikern laut Redetext. Dagegen müssten der Privatisierungsdruck und die Deregulierung des öffentlichen Dienstes aufhören.

In Corbyns Partei waren zuletzt Zweifel an dessen EU-Unterstützung geäussert worden. Befürworter eines EU-Austritts in der Labour-Partei hatten angedeutet, der Parteichef könne seine Meinung doch noch ändern. Premierminister David Cameron hat eine Volksabstimmung über die EU-Mitgliedschaft Grossbritanniens bis spätestens Ende 2017 zugesagt. Zuvor will er Reformen in der Gemeinschaft durchsetzen. (sda/reu)


Login


 

Anzeige: