Ein Honigbier für Obama zum Super Bowl

USA ⋅ US-Präsident Barack Obama ist zwar vor allem ein Basketballfan. Aber anlässlich des Top-Football-Ereignisses Super Bowl am Sonntag stellte er sich in der Küche des Weissen Hauses in lockerer Stimmung den Fragen einer NBC-Journalistin.

02. Februar 2015, 01:09

Er nippte mit ihr zusammen sogar an einem Glas Honey Ale - Bier aus Honig, geerntet im Garten der First Lady Michelle Obama. Die Begegnung zwischen den Töpfen wurde live während der dreistündigen Show vor dem Football-Spiel ausgestrahlt.

Eine Prognose über den Gewinner - die New England Patriots oder Seattle Seahawks - verkniff sich Obama diplomatisch: Schliesslich wolle er keine grosse Stadt verärgern. Auch fiel er nicht auf eine Fangfrage herein, wen er als demokratischen Präsidentschaftskandidaten 2016 bevorzuge: seinen derzeitigen Vize Joe Biden oder Ex-Aussenministerin Hillary Clinton. "Ich mag sie beide", antwortete Obama.

Ohne Umschweife legte er sich aber darauf fest, was er im letzten Viertel seines eigenen "Spiels" im Weissen Haus vorrangig schaffen will: dass jeder Amerikaner von der erreichten Gesundung der Wirtschaft in den USA profitiert. (sda/dpa)


Login


 

Anzeige: