Ex-Justizministerin fährt betrunken Auto

ALKOHOL AM STEUER ⋅ Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist bei einer Alkoholfahrt mit ihrem Auto erwischt worden.

05. März 2015, 12:09

Am Faschingsdienstag sei bei einer Polizeikontrolle in München bei ihr ein Alkoholpegel von "so etwa 0,8 Promille" festgestellt worden, sagte Leutheusser-Schnarrenberger der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag. "Das war ein grosser Fehler. Es wird nicht wieder vorkommen."

Dem Bericht zufolge schätzte die die 63-Jährige ihren Alkoholpegel falsch ein. Sie habe zunächst bei einer Feier mit rund 30 Freunden und Bekannten mitgetrunken und vor der Heimfahrt eine mehrstündige Trinkpause eingelegt. "Ich habe gedacht, ich hätte in der Zwischenzeit genügend Blut-Alkohol abgebaut, um wieder fahren zu können."

Bei der Polizeikontrolle sei ihr dann der Schlüssel ihres Privatautos abgenommen worden. "Ich rechne mit einem Monat Fahrverbot und einer Geldstrafe. Das akzeptiere ich", sagte Leutheusser-Schnarrenberger, die von 1992 und 1996 sowie von 2009 bis 2013 deutsche Justizministerin war. (sda/afp)


Login


 

Anzeige: