Begleitmusik zum Massenmord

HOLOCAUST ⋅ Vor 70 Jahren wurde das KZ Auschwitz befreit. Esther Bejarano ist die letzte Überlebende des Auschwitz-Mädchenorchesters.
25. Januar 2015, 10:25
Video: Esther Bejarano - Über die Rolle der Schweiz damals

(youtube.com / Rudi-Renoir Appoldt, 25.01.2015)

Krümel, so nannten sie ihre Freunde, weil sie nur 1,48 Meter gross ist. «Frech wie Oskar ist die Kleine», schimpfte ihr Papa bisweilen, als Esther Bejarano, heute 90 Jahre alt, noch ein Kind ist. Auf ihre Art aufmüpfig ist sie bis heute geblieben. Wenn sie mit den Friedensaktivisten auf die Hamburger Strassen geht, um gegen rechte Gewalt, gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz zu protestieren, legt sie sich oft verbal mit den Polizisten an, die Aufmärsche der Nazis schützen.

Dass es in diesem Land immer noch eine NPD gibt, das ist für Bejarano unerträglich. Der Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und die Musik, das gibt ihrem Leben Sinn. Die Musik hat sie durch ihr Leben und durch die Hölle begleitet. Ihrem Talent hat sie zu verdanken, dass sie noch am Leben ist. Esther Bejarano war die Nummer 41948 im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Sie ist heute die letzte Überlebende des Mädchenorchesters von Auschwitz.

Video: Esther Bejarano über "Parallele zur damaligen Zeit"

(youtube.com / Rudi-Renoir Appoldt, 25.01.2015)

Video: Esther Bejarano über die Ankunft der Häftlinge

(youtube.com / Rudi-Renoir Appoldt, 25.01.2015)

 


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: