Neue Luzerner Zeitung Online

IS begrüsst Boko Harams Treueeid

BOKO HARAM ⋅ Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den Treueeid der nigerianischen Extremistengruppe Boko Haram begrüsst und offiziell angenommen. Das geht aus einer am Donnerstag verbreiteten Audiobotschaft, in der mutmasslich ein IS-Sprecher zu hören ist, hervor.

IS-Sprecher Mohammed al-Adnani verkündet in der Botschaft die "gute Neuigkeit der Ausweitung des Kalifats auf Westafrika". Der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi habe den Eid der Gefolgschaft der "Brüder" von Boko Haram "akzeptiert", sagt al-Adnani.

In der rund 30-minütigen Aufnahme, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, ruft der IS-Sprecher ausserdem Muslime dazu auf, sich nach Westafrika zu begeben, um sich den dort kämpfenden Boko-Haram-Mitgliedern anzuschliessen.

Die nigerianische Gruppe hatte dem IS in einer am Wochenende veröffentlichten Botschaft ihre Gefolgschaft zugesichert. In einem Internet-Video wird dem IS-Anführer und selbst ernannten Kalifen Al-Bagdadi Gefolgschaft geschworen - "in Zeiten der Not und des Erfolgs".

Boko Haram kämpft seit Jahren gewaltsam für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Seit dem vergangenen Jahr gab es Anzeichen, dass Boko Haram eine Annäherung an die Dschihadistenmiliz IS anstrebt. Nigeria sah im Treueschwur Boko Harams zum Islamischer Staat (IS) eine Verzweiflungstat. (sda/afp)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse