Neue Luzerner Zeitung Online

Pegida Schweiz sagt Kundgebung ab

DEMONSTRATION ⋅ Pegida Schweiz hat die erste geplante Kundgebung vom 16. Februar abgesagt. Der "Abendspaziergang" soll aber offenbar zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. 20min.ch machte den Facebook-Eintrag von Pegida ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") am Dienstag publik. Er stammt vom vergangenen Samstag.

Auf ihrer Facebook-Seite schreibt die Organisation, der für übernächsten Montag angekündigte erste Abendspaziergang von Pegida Schweiz müsse wegen der "grösser als erwarteten medialen und politischen Nachfrage, zusammen mit dem damit verbundenen erhöhten administrativen und organisatorischen Aufwand, kurzfristig neu angesetzt werden." An welchem Ort die Kundgebung hätte stattfinden sollen, war nicht bekannt.

Der Verein Pegida Schweiz wurde Anfang dieses Jahres gegründet - nach dem Vorbild in Deutschland. Seit Monaten demonstrieren Pegida-Teilnehmer wöchentlich in Dresden und weiteren deutschen Städten. Zeitweise gingen in Deutschland jeweils am Montagabend zehntausende Islamkritiker auf die Strasse. Allerdings wurden diese bis zuletzt von Pegida-Gegnern zahlenmässig weit übertroffen. (sda)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse