Neue Luzerner Zeitung Online

Rekord-Elfenbeinfund in Singapur

WILDEREI ⋅ Die Behörden in Singapur haben Elfenbein, Rhinozeros-Hörner und Zähne afrikanischer Grosskatzen in einem Schätzwert von umgerechnet rund 7,3 Mio. Franken beschlagnahmt. Bei der 3,7 Tonnen schweren, illegalen Ladung handelt es sich um den grössten Fund seit 2002.

Bei einer Inspektion entdeckten Beamte der Veterinärbehörde unter Teesäcken versteckt 1783 Elfenbeinzähne, vier Rhinozeroshörner und 22 Zähne, die von Grosskatzen stammen sollen, wie der Zoll und die Veterinärbehörde laut Medienberichten am Dienstag mitteilten. Die Ladung war als Tee deklariert worden und sollte in zwei Containern aus Kenia über Singapur nach Vietnam transportiert werden.

"Der illegale Handel mit Teilen bedrohter Tierarten wird durch einen Anstieg in der Nachfrage und Wilderei geschürt", sagte eine Sprecherin der Veterinärbehörde. Sie betonte, die Regierung in Singapur toleriere den Schmuggel nicht und bat die Öffentlichkeit, keine illegalen Tierprodukte zu kaufen. (sda/dpa)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse