Rio de Janeiro ist 450 Jahre alt

BRASILIEN ⋅ Mit einer rund acht Tonnen schweren und 220 Meter langen Torte und Sambamusik hat Rio de Janeiro den 450. Geburtstag der brasilianischen Metropole gefeiert. Gleichzeitig wurde am Sonntag ein neuer Sitz der Stadtverwaltung, das "Palacio Rio 450", eingeweiht.

Rio wurde den Angaben zufolge am 1. März 1565 vom spanischen Jesuiten José de Anchieta gegründet, der vor knapp einem Jahr von Papst Franziskus heiliggesprochen wurde. Bis 1960 war Rio die Hauptstadt Brasiliens, heute ist es Brasília.

Rio de Janeiro heisst übersetzt "Fluss des Januars". Er beruht auf einem Irrtum des Seefahrers Gaspar de Lemos, der die Guanabara-Bucht, in der später die Stadt gegründet wurde, am 1. Januar 1502 entdeckt und für die Mündung eines grossen Flusses gehalten hatte. Die 12-Millionen-Metropole am Zuckerhut wird 2016 die Olympischen Sommerspiele beherbergen. (sda/dpa)


Login


 

Anzeige: