Bluessänger B. B. King ist im Spital

MUSIK ⋅ Die US-Blueslegende B. B. King ist einem Medienbericht zufolge ins Spital eingeliefert worden. Das berichtete die "Los Angeles Times" am Montag unter Berufung auf das Umfeld des 89-jährigen Musikers. Wo und weshalb er behandelt wurde, blieb offen.

07. April 2015, 05:59

B. B. King, der mit bürgerlichem Namen Riley B. King heisst, hat seit über 20 Jahren Diabetes. Im Oktober war er während einer Tour erkrankt und musste den Rest seiner Konzerte wegen Dehydrierung und Erschöpfung absagen.

Der "King of the Blues" stammt aus dem Bundesstaat Mississippi und gehört zu den einflussreichsten Gitarristen überhaupt. Bekannt ist er durch Lieder wie "Three O'Clock Blues" aus den 50er Jahren, "The Thrill Is Gone" von 1970 sowie "When Love Comes to Town" aus dem Jahr 1989, ein Duett mit der irischen Rockband U2. (sda/afp)


Login


 

Anzeige: