«AndermattLive!» mit Headliner Hecht

MUSIKFESTVIAL ⋅ Die dritte Auflage des Musikevents «AndermattLive!» hat ein attraktives Line-up zu bieten. Als Headliner konnte die Schweizer Band Hecht verpflichtet werden.

02. Dezember 2016, 08:22

Urs Hanhart
urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Promotorin Jenny Russi und die Medienverantwortliche Shane Lutomirski strahlten gestern an einer im Luxushotel The Chedi abgehaltenen Pressekonferenz mit der im Urserntal vom stahlblauen Himmel lachenden Sonne um die Wette. Sie hatten auch allen Grund dazu, denn die beiden ersten Auflagen des Musikfestivals «AndermattLive!» 2015 und 2016 waren sowohl vom Publikumsaufmarsch als auch von der Stimmung her ein voller Erfolg.

Die Chancen, daran anknüpfen zu können, stehen sehr gut. Die dritte Auflage des Musikevents, der am 17. und 18. März stattfinden wird, hat nämlich von der Besetzung her durchaus das Potenzial, wiederum zahlreiche Musikfans in die Urschner Metropole zu locken.

Neue Bühne im «The Chedi»

«Wir halten am erfolgreichen Konzept fest und nehmen nur geringfügige Änderungen vor», verriet Russi. Dann ergänzt sie: «Unser Ziel ist es, Musikkultur und Schneesport miteinander zu vereinen. Wie schon bei den ersten zwei Auflagen werden wir vier Bühnen mit einem musikalischen Angebot, das internationale, nationale und junge, frische Acts beinhaltet, bespielen.» Nach einem schönen Tag auf der Piste könnten Musikbegeisterte am Abend abschalten und sich von der Musik tragen lassen. Die wichtigste Neuerung ist, dass sich eine der vier Bühnen nun im «Chedi» beziehungsweise in dessen Residenz befindet. Der dortige Gotthard-Saal wird zur Gotthard-Stage umfunktioniert. Dank der neuen Location konnten die Veranstalter das Konzertangebot ausbauen. Russi dazu: «Neu werden nicht mehr wie bisher gewohnt 18 Bands die vier Bühnen rocken, sondern deren 21.» Die anderen drei Bühnen befinden sich wie gehabt in der «Pinte» (Club-Stage), im Bernhard-Saal (Storyteller-Stage) und in der Aula (Mainstage).

Das Festival hat eine Kapazität für maximal 1700 Besucher (850 Personen pro Abend). «Aufgrund des dichten Konzertangebots finden einige Gigs gleichzeitig statt und ermöglichen damit den Musikfans eine freie Wahl. Dies führt zu einer optimalen Verteilung des Publikums, und jede Bühne bietet so einen einzigartigen Konzertabend», so Russi überzeugt. Ein Tagespass, der auch eine Vergünstigung für das Skigebiet beinhaltet, kostet 75 Franken. Die Ticketpreise für die einzelnen Bühnen bewegen sich zwischen 30 und 58 Franken. Auch diesmal werden die Organisatoren wiederum von zahlreichen Sponsoren und Partnern unterstützt. An den beiden Festivaltagen werden wie schon in den Vorjahren rund 50 freiwillige Helfer im Einsatz sein.

Lutomirski war es vorbehalten, das Geheimnis ums Line-up zu lüften. Sie verriet: «Die Schweizer Band Hecht wird nach einem erfolgreichen Festival-Sommer als Headliner bei uns Halt machen und die Hauptbühne in der Aula rocken.» Die Band sage von sich selber, dass ihre Musik glücklich mache. Man sei überzeugt, dass dies auch in Andermatt der Fall sein wird. Insbesondere weil Hecht in guter musikalischer Gesellschaft sein werde. Hecht ist eine Schweizer Rockpopband aus Zürich, die in Mundart singt. 2013 wurde diese Formation bei den Swiss Music Awards als «Best Talent National» ausgezeichnet. Mit «in guter Gesellschaft» meinte Lutomirski insbesondere die Schweizer Band Memory of an Elephant und das dynamische Duo Zibbz. Internationale Acts sind am Freitag Son Mieux aus den Niederlanden und Joel Baker aus Grossbritannien.

Heimspiel für Urner Band

Auch am Samstag wird internationale Musikkost geboten, zwar von der schwedischen Newcomer-Band Jetbone und vom deutschen Singer-Songwriter Jesper Munk. Mit Bye Felicia erhält auch eine junge Urner Band einen Auftritt. Sie hat die Ehre, den Samstagabend auf der Club-Stage zu eröffnen. 20 der 21 Bandnamen sind bekannt. Ein Slot ist noch offen, dieser wird bei einem Wettbewerb vergeben.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: