Luzerner Tatort: Hunderte Statisten gesucht

KRIMI ⋅ Tatort-Fans aufgepasst: Die neuste Luzerner Folge spielt ausschliesslich im KKL. Für die Dreharbeiten im Juli werden hunderte Statisten benötigt.
03. Mai 2017, 16:40

Die neuste Folge des Luzerner «Tatorts» verspricht Spektakel. Sie spielt ausschliesslich im KKL. Den Rahmen bildet ein Konzert eines jüdischen Orchesters. Doch es läuft – ganz krimitypisch – nicht alles nach Plan. In «Alte Männer sterben nicht» (Arbeitstitel) gibt es Mord und Erpressung statt klassische Klänge. Ebenfalls im Publikum: Die Kommissare Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer), die alle Hände voll zu tun haben. Die Folge spielt in Echtzeit, also geschieht alles innert gerade einmal neunzig Minuten. Um diese Dynamik einzufangen, wird der Film in nur einer Kameraeinstellung (One-Take) gedreht.

Gesucht: Frauen und Männer ab 25 Jahren

Gedreht ist aber noch nichts. Die Dreharbeiten finden am 11., 13., 15. und 16. Juli jeweils am Abend im KKL statt. Und damit der Konzertsaal in der Folge auch gut gefüllt ist, suchen die Verantwortlichen nun hunderte Statisten, die beim Dreh dabei sein wollen. Gesucht sind Frauen und Männer ab 25 Jahren, die an einem Abend oder an mehreren dieser Tage dabei sein können. Es gibt zudem auch die Möglichkeit sich für eine kleine Rolle (ohne Sprechtext) zu bewerben, was aber die Teilnahme an zusätzlichen Probetagen erfordert. Als Dresscode wird Abendgarderobe gewünscht.
Regie führt Dani Levy («Alles auf Zucker», «Die Welt der Wunderlichs»). Es ist nach dem «Tatort – Schmutziger Donnerstag», der inmitten der Fasnacht spielt, der zweite «Tatort», den Levy für SRF realisiert. Der neue Luzerner «Tatort» wird von SRF und Hugofilm Productions GmbH produziert. Voraussichtlich wird er im Frühjahr 2018 ausgestrahlt.

mg/jvf

HINWEIS

Anmeldung und weitere Infos: http://tatort.hugofilm.ch/
 

Anzeige: