Netrebko muss Konzert im KKL absagen

LUZERN ⋅ «Wegen einer Erkrankung» muss Anna Netrebko ihr Konzert vom 15. Juni im KKL Luzern absagen. Das Konzert wird nicht verschoben, die Eintrittskarten werden rückvergütet.

13. Juni 2015, 11:00

Die weltweit renommierte Opernsängerin Anna Netrebko in einer Szene aus Tschaikovskis «Iolanta». (youtube.com, 15.06.2015)

Wie aus einer Mitteilung des Luzerner Sinfonieorchesters LSO hervorgeht, müsse das Konzert mit der Opernsängerin Anna Netrebko vom 15. Juni 2015 im KKL Luzern aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden. Der Konzertveranstalter bedaure, dass die konzertante Aufführung von Tschaikowskis «Iolanta»  aufgrund einer Erkrankung Netrebkos abgesagt werden müsse, heisst es weiter.

Die russische Sopranistin leide an einem akuten Infekt und dürfe auf ärztlichen Rat bis zum 25. Juni nicht singen. Die Künstlerin sei sehr traurig über diese Absage, heisst es. Wie das LSO weiter schreibt, würden bezahlte Konzertkarten zurückerstattet. Dafür soll man sich an die Vorverkaufsstelle wenden, an der das Ticket gekauft wurde.

Im Vorfeld des geplanten Konzerts am Montag hatte die Gesellschaft Schweiz-Ukraine gegen den Auftritt der «glühenden Putin-Verehrerin» protestiert.

pd/kst/cv

Die weltweit renommierte Opernsängerin Anna Netrebko in einer Szene aus Tschaikovskis «Iolanta». (youtube.com, 15.06.2015)




Login


 

Anzeige: