"American Pie"-Papiere für 1,2 Millionen verkauft

NEW YORK ⋅ Das Manuskript des Hit-Songs "American Pie" aus den frühen 1970er Jahren hat bei einer Auktion in New York rund 1,2 Millionen Dollar eingebracht. Der anspielungsreiche, aber auch rätselhafte Text hat das Lied seinerzeit berühmt gemacht.

Das sei der dritthöchste Preis, den jemals ein US-Musikmanuskript bei einer Auktion erzielt habe, teilte das Auktionshaus Christie's in New York mit. Wer die 16 Seiten ersteigerte, teilte das Auktionshaus dagegen nicht mit. Der Sänger und Komponist Don McLean hatte "American Pie" zwischen 1970 und 1971 geschrieben und veröffentlicht. Kurz darauf kletterte die Ballade an die Spitze der US-Charts.

Das Album American Pie ist Buddy Holly gewidmet, dem Rock-’n’-Roll-Musiker, der 1959 mit 20 Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Der Text des Liedes wurde auch deshalb berühmt, weil er reich an Anspielungen auf andere Musiker ist, ohne Namen zu nennen. Don McLean hat sich kaum zum Text geäussert. Auf die Frage, was der Titel American Pie bedeute, antwortete er gemäss Wikipedia-Eintrag: «Er bedeutet, dass ich niemals wieder arbeiten muss.»

Unzählige Coverversionen

Später wurde das in der Originalfassung mehr als acht Minuten lange Lied unzählige Male gecovert, unter anderem von Madonna. Das Interesse an dem Manuskript habe ihn "überwältigt", schrieb McLean, der die Papiere bislang behalten hatte, auf Twitter.

Es sei an der Zeit gewesen, das Dokument wegzugeben, hatte er im Februar dem Magazin "Rolling Stone" erklärt. "Ich werde dieses Jahr 70. Ich habe zwei Kinder und eine Frau und keiner von ihnen scheint einen kaufmännischen Instinkt zu haben. Für sie will ich den bestmöglichen Deal machen." (sda/dpa/cv)


Login


 

Anzeige: