Gedenkkonzert für Pierre Boulez am Lucerne Festival

MUSIK ⋅ Lucerne Festival veranstaltet am 20. März im Rahmen des Oster-Festivals ein Konzert für den vor einem Monat verstorbenen Dirigenten und Komponisten Pierre Boulez. Gestaltet wird das Konzert von Absolventen der Lucerne Festival Academy, die Boulez 2003 gegründet hat.

Wie Lucerne Festival am Montag mitteilte, spielen die jungen Musiker unter der Leitung von Matthias Pintscher Werke von Alban Berg (Drei Orchesterstücke) und Igor Strawinsky (Sacre du Printemps), die von zwei Werken von Boulez (Don aus Pli selon pli. Portrait de Mallarmé sowie Mémoriale ...explosante-fixe... Originel) eingerahmt werden. Wolfgang Rihm wird dem Verstorbenen in einer Rede gedenken.

An der Lucerne Festival Academy können sich jährlich junge Musiker, Dirigenten und Komponisten mit der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts auseinandersetzen. Der Ausbildungscampus ist ein fester und prägender Bestandteil des Sommerfestivals.

Die Lucerne Festival Academy wird seit diesem Jahr vom Komponisten Wolfgang Rihm und vom Dirigenten und Komponisten Matthias Pintscher geleitet. Sie waren im letzten Herbst zum Nachfolger von Pierre Boulez ernannt worden, weil der 90-Jährige die Akademie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr leiten konnte. (sda)

Der französische Stardirigent und Komponist Pierre Boulez ist am 5. Januar 2016 im stattlichen Alter von 90 Jahren verstorben. Hier sehen Sie eine Konzertaufnahme aus dem Jahr 2011. Darin interpretieren Boulez und die Staatskapelle Berlin zu Ehren von Franz Liszts 200. Geburtstag dessen zweites Klavierkonzert. (youtube.com, 01.02.2016)


Login


 

Anzeige: