Jude Law soll Papstrolle in Serie übernehmen

FILMPLÄNE ⋅ Ein Brite ist als erster italienisch-amerikanischer Papst im Gespräch: Jude Law soll die Hauptrolle in "Der junge Papst", der ersten TV-Serie des italienischen Oscarpreisträgers Paolo Sorrentino, übernehmen, wie "Variety" in Berufung auf italienische Medien berichtet.

Die fiktive Titelfigur in "Il giovane papa" ist laut früherer Ankündigungen der erzkonservative Lenny Belardo, welcher der erste Papst mit italienischen und amerikanischen Wurzeln wird.

Die Geschichte soll in Italien und dem Vatikan, aber auch in den USA und Afrika spielen und ab Juli in der römischen Filmstadt Cinecittà gedreht werden. Die aus acht 50-minütigen Folgen bestehende Serie wird vom Sender Sky Italia gezeigt; ein Ausstrahlungsdatum ist noch nicht bekannt.

Für Sorrentino, der für "La Grande Bellezza" im Vorjahr den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhalten hat, ist es das erste TV-Projekt seiner Karriere. Er zeichnet für die Regie sowie gemeinsam mit drei Co-Autoren auch für das Drehbuch verantwortlich.

Derzeit arbeitet er an der Fertigstellung des Freundschaftsdramas "In The Future", für das er unter anderen Michael Caine und Harvey Keitel vor die Kamera holte. (sda/apa)


Login


 

Anzeige: