Schweizer Fotograf des Jahres erkoren

MEDIENPREISE ⋅ Der Waadtländer Yvain Genevay ist Schweizer Fotograf des Jahres. Er gewann die Auszeichnung "Swiss Press Photo" für seine Bildserie einer trauernden syrischen Flüchtlingsfamilie.

  • SWISS PRESS PHOTO OF THE YEAR, SWISS PRESS PHOTO, GEWINNER, KATEGORIE AKTUALITAET,
  • SWISS PRESS PHOTO, 2. PLATZ, KATEGORIE AKTUALITAET
  • SWISS PRESS PHOTO, 3. PLATZ, KATEGORIE AKTUALITAET

Der Waadtländer Yvain Genevay ist Schweizer Fotograf des Jahres. Er gewann die Auszeichnung "Swiss Press Photo" für seine Bildserie einer trauernden syrischen Flüchtlingsfamilie. Hier sehen Sie alle Preisträger.

In der Kategorie Print siegte Carlo Silini, der sich im «Corriere del Ticino» mit den psychischen Konsequenzen für junge Menschen nach Katastrophen auseinandergesetzt hatte.

In der Kategorie Radio holte sich das Team des SRF-Regionaljournals Graubünden den Preis für eine Serie. Die Radiomacherinnen- und macher porträtierten sieben Regierungskandidaten in ungewohnten Rollen und fühlten ihnen augenzwinkernd auf den Zahn.

In der Kategorie «Online» setzte sich Claudia Salzmann von der «bernerzeitung.ch» durch. Die Journalistin machte einen einmonatigen Selbstversuch in veganer Ernährung.

Raphael Amrein von der SRF-Sendung «Schweiz aktuell» erhielt die Auszeichnung in der Kategorie TV für seinen Beitrag über die Totalsanierung einer Liegenschaft, welche die bisherigen Bewohner vor existenzielle Probleme stellt.

Trauernde Flüchtlingsfamilie

Schweizer Fotograf des Jahres ist der Waadtländer Yvain Genevay. Er gewann den «Swiss Press Photo»-Preis für seine Bildserie einer trauernden syrischen Flüchtlingsfamilie. Die Wahl dürfte der internationalen Jury nicht einfach gefallen sein. 221 Fotografinnen und Fotografen reichten insgesamt 3147 Bilder ein.

Der Fall der syrischen Familie hatte vergangenen Sommer Schlagzeilen gemacht. Die schwangere Frau hatte nach einer Rückführung durch die Schweiz nach Italien eine Fehlgeburt erlitten. Die Familie warf den Schweizer Grenzwächtern vor, nicht die nötige Hilfe erhalten zu haben. Die Militärjustiz leitete daraufhin eine Untersuchung ein.

Genevays Bilder entstanden im Nachgang zum tragischen Ereignis. Sie zeigen die trauernde Familie und das Grab des Kindes. Erschienen waren die Fotografien in der Westschweizer Zeitung «Le Matin Dimanche».

Besondere Leistung

Erstmals wurden der Schweizer Medienpreis für Lokaljournalismus und die Auszeichnung Swiss Press Photo unter dem gemeinsamen Namen Swiss Press Award verliehen. Die gesamte Preissumme beträgt 110'000 Franken.

Mit dem Preis für Lokaljournalismus Print, Online, Radio und TV und dem Swiss Press Photo ehrt die Fondation Reinhardt von Graffenried Medienschaffende, die in den Bereichen Lokaljournalismus und Pressefotografie in der Schweiz eine besondere Leistung erbracht haben. (sda)


Login


 

Anzeige: