Steve Carell bleibt dem ernsten Fach treu

NEUES AUS HOLLYWOOD ⋅ Nach seiner Oscar-Nominierung für die Rolle des Wrestler-Aficionados und Mörders John du Pont in "Foxcatcher" bleibt Steve Carell dem ernsten Fach treu. Der 52-Jährige soll in Robert Zemeckis' Drama "Marwencol" die Hauptrolle übernehmen.

Es ist die Spielfilmversion der gleichnamigen und preisgekrönten US-Doku von Jeff Malmberg aus dem Jahr 2010. Die Doku porträtierte den US-Amerikaner Mark Hogancamp, der nach einem Überfall durch eine Schlägerbande in ein Koma fällt und nach dem Erwachen beginnt, in seinem Garten obsessiv an einer Miniaturstadt aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges zu bauen.

Das Hantieren mit Puppen, die seine Freunde und Verwandte darstellen, hilft dem Mann, die beeinträchtigte Koordination von Händen und Augen zu verbessern und die psychischen Wunden des Überfalls zu verarbeiten. Dokumentarist Malmberg produziert das Kino-Remake.

Carell steht derzeit mit Brad Pitt, Christian Bale und Ryan Gosling für das Finanzdrama "The Big Short" unter der Regie von Adam McKay vor der Kamera. (sda/apa)


Login


 

Anzeige: