14-Jährige kracht mit Auto in einen Baum

VERKEHRSUNFALL ⋅ Eine 14-Jährige hat am Samstag in Solothurn ein Auto zu Schrott gefahren. Die minderjährige Autolenkerin krachte bei der Flucht vor der Polizei in einen Baum. Sie blieb unverletzt, ebenso ihre Mitfahrerin.

05. April 2015, 11:19

Die 14-jährige Somalierin war einer Polizeipatrouille aufgefallen, als sie mit ihrem Auto vom Rosenweg in Richtung Rötistrasse fuhr und dabei über eine Sperrfläche und die Geleise der Regionalbahn Aare Seeland Mobil abbog. Die Patrouille forderte die Lenkerin daraufhin auf, anzuhalten.

Doch die 14-Jährige setzte ihre Fahrt durch verschiedene Quartierstrassen fort und missachtete dabei mehrere Rotlichter, wie die Solothurner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Schliesslich kollidierte sie an der Waffenplatzstrasse mit einem Baum.

Am Auto entstand Totalschaden. Die Lenkerin und ihre Mitfahrerin hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt.

Woher die 14-Jährige das Auto hatte, ist noch unklar. Diese Frage sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen, teilte die Polizei mit. (sda)


Login


 

Anzeige: