Nach Unfall: Hunderte Bierflaschen blockieren Autobahneinfahrt in Chur

VERKEHRSUNFALL ⋅ Ein mit Bier beladener Sattelschlepper hat am Mittwochnachmittag 150 volle Harassen ausgerechnet auf einer Autobahneinfahrt in Chur verloren. Die meisten Flaschen zerbrachen und gut tausend Liter Bier verteilten sich mit den Glasscherben auf der Zufahrt zur A13.
Aktualisiert: 
09.08.2017, 18:00
09. August 2017, 17:43

Hunderte Harassen voller Eichhof-Bier liegen quer verstreut: Dieses Bild präsentiert sich am Mittwochabend auf der Autobahn A13. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Nachmittag auf dem Autobahnanschluss Chur Süd in Richtung Norden.

Ein Sattelschlepper befuhr die Rechtskurve der Einfahrtsrampe. Dabei kippten die ungenügend gesicherten Harassen im Sattelschlepper, durchbrachen die Anhängerplane und stürzten auf die Fahrbahn. Während der Aufräumarbeiten war die Zufahrt zweieinhalb Stunden lang gesperrt.

sda/nop

Anzeige: