Drei bewaffnete Männer überfallen Bank

SOLOTHURN ⋅ Bei einem Raubüberfall auf die Raiffeisen-Bank in Bellach haben am Mittwoch drei bewaffnete Männer mehrere tausend Franken erbeutet. Die Täter sind auf der Flucht.

16. April 2015, 07:47

Die drei vermummten Männer betraten die Bank kurz vor 11.30 Uhr. Sie bedrohten die Angestellten und forderten die Herausgabe von Geld, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Nachdem den Räubern das Geld ausgehändigt worden war, flüchteten sie zu Fuss in Richtung Friedhof. Die Grossfahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Die drei Unbekannten sind alle gross gewachsen, schlank und dürften gemäss Polizeiangaben relativ jung sein. Die Polizei veröffentlichte zwei Fotos einer Überwachungskamera, auf denen die Täter beim Verlassen der Bank zu sehen sind. Einer der Täter zieht gerade seine blaue Kappe hoch.

sda


Login


 

Anzeige: