Vier Personen im Spital wegen Haschgebäck

DROGEN ⋅ Vier Personen, die am Samstagabend in Zuzwil gemeinsam selbstgemachtes Haschgebäck konsumiert haben, mussten mit heftigen Nebenwirkungen in verschiedene Spitäler eingeliefert werden, wie die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

30. November 2014, 13:29

Drei Männer im Alter von 26 bis 28 Jahren stellten in einer Wohnung in St. Gallen Cannabis-Gebäck her. Ohne Rezept schüttelten sie alle zur Verfügung stehenden Cannabis-Substanzen in den Teig.

Mit den gebackenen Spacecakes und Brownies besuchten sie eine 30-jährige Bekannte in Zuzwil. Dort konsumierten sie um 19 Uhr die Gebäcke. Diese lösten heftige Nebenwirkungen aus. Es gelang ihnen noch einen Notruf abzusetzen. (sda)


Login


 

Anzeige: