Auto nach Unfall auf A3 ausgebrannt

VERKEHRSUNFALL ⋅ Mit einer Platzwunde am Kopf davongekommen ist ein Autofahrer nach mehrmaligem Überschlagen seines Wagens. Der 24-Jährige war in der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht auf der Autobahn A3 bei Bilten im Kanton Glarus bei starkem Regen unterwegs Richtung Zürich.
12. November 2017, 16:45

Während er ein Auto überholen wollte, kam der junge Mann wegen Aquaplanings von der Fahrbahn ab, wie die Glarner Kantonspolizei schrieb. Sein Auto durchschlug einen Wildzaun und kam erst nach mehreren Überschlägen in einer Wiese zum Stehen.

Nachdem sich der Lenker selber hatte befreien können, fing das Fahrzeug Feuer, und erst die Feuerwehr konnte es löschen. Der Fahrzeuglenker wurde ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. (sda)

Anzeige: