«Ein Land pisst auf die Künstler»: Patent-Ochsner-Sänger wütet gegen SRG-Gegner

STREIT UM «NO BILLAG» ⋅ Mit seiner Schimpftirade gegen Fussballer, die Pussies seien, hat Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber national für Schlagzeilen gesorgt. Jetzt knöpft er sich die Befürworter der «No Billag»-Initiative vor.
03. November 2017, 11:12

Daniel Walt

In Songs wie «Scharlachrot» oder «Guet Nacht Elisabeth» stellt Büne Huber, Sänger von Patent Ochsner, unter Beweis, dass er durchaus auch sanfte Töne anschlagen kann. Ganz anders ist es, wenn der 55-Jährige in Interviews so richtig in Fahrt kommt. Nachdem er im April 2016 Fussballer als «Pussies» beschimpft hatte, bekommen nun in einem Gespräch mit «Radio Pilatus» die Befürworter der «No Billag»-Initiative ihr Fett ab.

Parallelen zur Gratiskultur beim Musikhören

Zunächst wird im Interview die grassierende Gratiskultur beim Konsum von Musik thematisiert. «Auf der ganzen Welt wird Musik in höchsten Dosen konsumiert. Bezahlt wird sie nicht mehr», sagt Büne Huber mit Verweis darauf, dass das Leben als Musiker ziemlich hart geworden sei.

In der Folge kommt er auf die «No Billag»-Initiative zu sprechen - «unter Umständen wird sie von diesen Füdlebürgern sogar noch angenommen», befürchtet Huber. Das Leben für Kulturschaffende, wie beispielweise Musiker, würde in diesem Fall noch einmal härter, ist er überzeugt und stellt kurz und bündig fest: «Ein Land pisst auf die Künstler!»

«Pussyzeug»

Seine Tirade gegen Fussballstars hatte Büne Huber im April 2016 im Rahmen des Eishockey-Playoff-Finals zwischen Bern und Lugano losgelassen. In einer Drittelspause von TV-Frau Annette Fetscherin interviewt, holte er zum grossen Schlag gegen die Kicker auf dem grünen Rasen aus. Er habe «keinen Bock mehr auf tätowierte Unterarme», sagte der «Patent Ochsner»-Frontmann - Fussball sei im Gegensatz zu Eishockey «Pussyzeug». Sein Fett bekam insbesondere FC-Basel-Spieler Renato Steffen wegen seiner Schwalben ab - genauso wie Real-Madrid-Star Cristiano Ronaldo wegen seiner Posen vor Freistössen.

Video: Büne Huber wettert gegen «Pussies» auf dem Fussballplatz

Er ist bekennender Fan des SC Bern. Für Fussball hat Büne Huber, Frontmann der Band "Patent Ochsner", hingegen nicht viel übrig, wie er in einem Interview auf träfe Art sagte. (Youtube / Teleclub, 06.04.2016)



Anzeige: