Mann stirbt bei Bahnunfall in Winterthur

UNFALL ⋅ Ein Mann ist am Samstagabend am Hauptbahnhof Winterthur bei einem Bahnunfall ums Leben gekommen. Der 54-jährige Schweizer geriet unter einen einfahrenden Zug.
12. November 2017, 14:18

Der Mann habe vom Perron aus auf den einfahrenden Zug geklopft und geschlagen, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Dabei habe er das Gleichgewicht verloren und sei zwischen Perronkante und Zug gestürzt. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle starb.

Die Staatsanwaltschaft sowie Fachleute der Kantonspolizei und des Forensischen Instituts Zürich untersuchen den Fall genau, wie es weiter hiess. (sda)

Anzeige: