Behinderungen nach Unfall auf A1

VERKEHRSUNFALL ⋅ Ein missglückter Fahrspurenwechsel eines 74-jährigen Autolenkers hat am Montag auf der Autobahn A1 bei Boningen SO zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Eine Person erlitt beim Unfall leichte Verletzungen.

Der Autolenker wollte um 12.15 Uhr kurz nach der Autobahnraststätte Gunzgen-Süd die Fahrspur in Richtung Zürich wechseln. Dabei verlor er gemäss Solothurner Kantonspolizei wegen einer Gegenlenkbewegung die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. In der Folge überquerte er alle Fahrspuren, kollidierte mit der Leitplanke auf der rechten Strassenseite und kam letztlich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Bei der Kollision wurde die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschoben und traf dort ein in Richtung Bern fahrendes Fahrzeug. Der Lenker dieses Fahrzeuges blieb unverletzt. Verletzt wurde eine Beifahrerin des Unfallverursachers.

Der Unterhaltsdienst musste die Fahrbahn reinigen und die Mittelleitplanke wieder in Stand gestellt werden. (sda)


Login


 

Anzeige: