Dänemarks Königin feiert 75. Geburtstag

MONARCHIE ⋅ Kindergartenkinder mit Pappkronen auf dem Kopf, Touristen mit grossen Kameras um den Hals: Zehntausende Menschen haben in Kopenhagen den 75. Geburtstag der dänischen Königin gefeiert.

  • Queen Margrethe II turns 75
  • DANISH QUEEN BIRTHDAY
  • Queen Margrethe turns 75

Kindergartenkinder mit Pappkronen auf dem Kopf, Touristen mit grossen Kameras um den Hals: Zehntausende Menschen haben in Kopenhagen den 75. Geburtstag der dänischen Königin gefeiert.

Mit unzähligen Fähnchen in den Landesfarben Rot und Weiss jubelten sie Margrethe II. am Donnerstag auf dem Schlossplatz und bei einer Kutschenfahrt durch die Stadt zu.

Die beliebte Monarchin zeigte sich ihren Landsleuten gemeinsam mit ihrer Familie am Mittag im türkisfarbenen Kostüm auf einem Balkon des Palastes Amalienborg. Von anderen Balkonen winkten unter anderem das schwedische Königspaar samt Kronprinzessin Victoria und deren Mann Daniel der Menge zu.

Die Schweden sind nicht nur enge Freunde des dänischen Königshauses: König Carl XVI. Gustaf ist Margrethes Cousin. Auch der norwegische König Harald, sein Sohn Kronprinz Haakon und dessen Frau Mette-Marit waren zu dem Geburtstag angereist.

Henrik hat die Grippe

Margrethes Mann Prinz Henrik fehlte dagegen. Wegen einer Grippe verpasste der 80-Jährige die Geburtstagsfeiern für seine Frau. Stattdessen leisteten Kronprinz Frederik und seine Frau Mary Margrethe in der Kutsche zum Rathaus Gesellschaft, wo die fast zu Tränen gerührte Monarchin ein Festprogramm erwartete.

Früh am Morgen war die Königin mit einem Lied und neunfachem "Hurra!" ihrer Kinder und Enkelkinder auf ihrem Sommersitz Schloss Fredensborg geweckt worden. Neben der engsten Familie gratulierten Margrethe dort unter anderem das niederländische und das belgische Königspaar.

Belgiens König Philippe hatte seinen eigenen 55. Geburtstag am Vorabend bei einem Gala-Dinner für Margrethe auf Schloss Christiansborg, dem Sitz des dänischen Parlaments, verbracht. "Vier Generationen von Dänen haben nie etwas anderes erlebt, als dich als Königin zu haben", brachte Margrethes Sohn Frederik die Bedeutung der Monarchin für ihre Landsleute dabei auf den Punkt. (sda/dpa)


Login


 

Anzeige: