Feuerinferno in Baku

BRAND ⋅ Beim Brand eines Hochhauses in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku sind mindestens 15 Menschen getötet und mehr als 60 verletzt worden. Das 16-stöckige Wohngebäude habe völlig in Flammen gestanden, berichteten Medien am Dienstag.

Feuerwehr und Rettungsdienste seien mit einem Grossaufgebot am Unglücksort gewesen. Unter den Toten seien mehrere Kinder, teilten die Behörden in der Millionenmetropole am Kaspischen Meer mit.

Generalstaatsanwalt Sakir Garalow leitete sofortige Ermittlungen ein. Vermutlich hätten sich billige und untaugliche Dämmstoffe entzündet, sagte er. Bereits zu Jahresbeginn seien in Baku zwei Wohnungen aus den gleichen Gründen ausgebrannt, meinte der Chefankläger des Landes. (sda/dpa)


Login


 

Anzeige: