Neue Luzerner Zeitung Online

Germanwings-Flug mit Verspätung in Düsseldorf

DÜSSELDORF ⋅ Mit mehr als zweieinhalbstündiger Verspätung ist am frühen Mittwochmorgen wieder ein Germanwings-Flug aus Barcelona in Düsseldorf gelandet. Im Flugzeug sei es ruhig gewesen, erzählt eine Passagierin. «Die Leute wollten nicht über das sprechen.»

Erleichterung pur nach stundenlanger Verspätung: Die Passagiere des ersten Germanwings-Flugs von Barcelona nach Düsseldorf nach der Flug-Katastrophe vom Dienstagvormittag waren glücklich, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben - und wollten nur noch nach Hause.

Der Flug 4U 9529 landete am frühen Mittwochmorgen mit mehr als zweieinhalbstündiger Verspätung gegen 0.25 Uhr auf dem Rollfeld. Zu der Verspätung kam es laut einem Lufthansa-Sprecher wegen Problemen der Flugsicherung in Barcelona. Details konnte er nicht nennen.

  • France Plane Crash

An Bord der in Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine waren 150 Menschen. Der Airbus des Typs A320 war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf und stürzte in den französischen Alpen ab.

Unter den Passagieren war auch die Spanierin Angeles Sala. Sie hatte überlegt, den Unfall-Flug vom Morgen zu nehmen - sich dann aber dagegen entschieden, weil dieser ihr zu früh war. «Und jetzt bin ich froh», sagte sie.

Die Stimmung im Flugzeug sei verhältnismässig ruhig gewesen. Man habe versucht, das Thema Absturz zu vermeiden. «Die Leute wollten nicht über das sprechen, die Leute waren ruhig.»

Der Airbus A320 der Lufthansa-Tochter Germanwings, der am Dienstagmorgen in den französischen Alpen abstürzte, war ebenfalls auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf. Vermutlich sind alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Es handelt sich um einen der schwersten Abstürze der deutschen Luftfahrtgeschichte.

sda
 

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse