Informieren Sie sich aktuell über den Osterstau

GOTTHARD ⋅ Zuverlässig zu Ostern staut sich der Verkehr am Gotthardtunnel wieder. Informieren Sie sich hier, ob Sie bei Ihrer Fahrt in den Süden im Stau am Gotthard stecken bleiben. In der Nacht auf Freitag hatte es nur kurzfristig keinen Stau.

Aktualisiert: 
27.03.2016, 22:00

Am Gründonnerstag traf der Osterstau vor dem Nordportal des Gotthard-Strassentunnels unvermeidbar ein. Dieser hat sich erst gegen 2.45 Uhr in der Nacht aufgelöst. Schon kurz nach 5 Uhr morgens reihten sich die Fahrzeuge wieder aufeinander. Am Karfreitag gegen 16.30 Uhr stauten sich die Fahrzeuge auf fünf Kilometern, die Wartezeit betrug rund 50 Minuten. In den Abendstunden des Karfreitags löste sich die Kolonne in Richtung Süden auf. Stau gab es auch am Grenzübergang in Chiasso.

Am Samstag gegen 13 Uhr meldete der TCS stockender Verkehr auf der Strecke Luzern - Chiasso zwischen Wassen und Göschenen.

Am Sonntagvormittag war am Gotthard in beide Richtungen freie Fahrt. Hingegen stockte der Verkehr an einigen Stellen in Richtung Gotthard - Luzern vor und nach dem Tunnel am Sonntagmittag. Gegen 20.30 Uhr am Sonntagnachmittag staute sich der Verkehr zwischen Quinto und der Dosierstelle in Airolo auf zwei Kilometern. Die Wartezeit betrug um die 20 Minuten. Nach 21 Uhr hatte sich der Verkehr auch auf jener Strecke wieder normalisiert.


Dem Osterwochenende schenkt die Verkehrspolizei Uri jeweils besondere Aufmerksamkeit. Im Videobeitrag von Tele 1 analysiert der Chef der Bereitschafts- und Verkehrspolizei Uri Oliver Schürch die Lage.

Nicht nur die Autofaher, auch die Verkehrspolizei rüstet sich jeweils für den erwarteten Osterstau am Gotthard. Der Chef der Bereitschafts- und Verkehrspolizei Uri Oliver Schürch erklärt im Beitrag, welche Herausforderungen am Osterwochenende anstehen. (Tele 1, 25.03.2016)


 

Alternativrouten wählen

Als Alternative empfiehlt viasuisse die Reise auf der A13 via San Bernardino oder über den Simplon-Pass. Auf der A13 sei stellenweise jedoch auch mit Staus zu rechnen. Am Gotthard-, am Grossen St. Bernhard- und am San Bernardino-Pass gilt noch Wintersperre. Als Alternativrouten stehen die Pässe also nicht zur Verfügung.

Da viele anderen Alpenpässen ebenfalls noch geschlossen sind, wird es auch an den Verladestationen Geduld brauchen wird. Dies gilt laut viasuisse insbesondere zwischen 10 und 20 Uhr an der Furka in Realp, am Lötschberg in Kandersteg und am Vereina in Klosters-Selfranga. Dasselbe gilt für die Rückreise.

sda/cv/zfo

 

 


Login


 

Anzeige: