Motorradfahrer mit 152 km/h geschnappt

VERKEHRSDELIKT ⋅ Die Kantonspolizei Aargau hat am Samstag einen Motorradfahrer angehalten, der mit einer Geschwindigkeit von 152 Stundenkilometern unterwegs war. Erlaubt gewesen wären auf der Ausserortsstrecke zwischen Rottenschwil und Hermetschwil-Staffeln 80 km/h.

Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergebe sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 67 km/h, teilte die Kantonspolizei am Sonntag mit. Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft ein, die eine Strafuntersuchung gegen den 44-jährigen Schweizer eröffnete. Seinen Führerausweis ist der Motorradfahrer los.

Zudem stellte die Polizei das Motorrad sicher, das der Lenker gerade erst gekauft hatte - der 44-Jährige sei auf seiner ersten Fahrt vom Händler nach Hause gewesen, hiess es in der Mitteilung.

Der Polizei ging am Samstag noch ein zweiter Motorradfahrer ins Netz. Der 24-Jährige war mit 121 km/h unterwegs und musste seinen Führerausweis ebenfalls abgeben. Bei einem Autofahrer wurde zudem eine Geschwindigkeit von 115 km/h gemessen. (sda)


Login


 

Anzeige: