Wanderer stürzt an der Rigi-Hochflue ab

BERGUNFALL ⋅ Wanderer haben am Sonntagmittag unterhalb eines Wegs an der Rigi-Hochflue ob Lauerz SZ einen schwer verletzten Mann gefunden. Sie alarmierten die Rettungsflugwacht. Diese flog ihn in ein Spital. Nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz starb er dort am Nachmittag.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 31-Jährige aus dem Kanton Zug in steilem Gelände rund 100 Meter abgestürzt sein dürfte. Die Rega musste ihn mit der Seilwinde bergen. (sda)


Login


 

Anzeige: