Verpflegungsroboter Mario ruckelt durch den Zürcher Hauptbahnhof

TECHNOLOGIETEST ⋅ Die SBB testet seit Dienstag im Zürcher HB einen Service-Roboter: "Mario", so der Name des neuen, digitalen Mitarbeiters, wird bis am 17. September in mehreren Hallen seine Runden drehen und Süssigkeiten verkaufen.
12. September 2017, 11:23

Ziel ist es, dass Passanten auf spielerische Weise die Robotertechnologie ausprobieren können, wie die SBB in ihrem Blog vom Dienstag schreibt. Neben Snacks bietet "Mario" den Neugierigen auch die Möglichkeit, ein Spiel zu spielen und Fragen zu beantworten.

"Mario" soll nur der Anfang sein. Die SBB will den Zürcher Hauptbahnhof bis April 2019 zum "persönlichsten und digitalsten Bahnhof" der Welt machen. Dies stellte die SBB anlässlich der "Digitalswitzerland Challenge" in Aussicht. Dabei handelt es sich um einen Digitalisierungs-Wettbewerb, an dem zahlreiche Schweizer Unternehmen mitmachen. (sda)

Video: Automaten-Roboter im Bahnhof: Spielzeug oder Zukunftsstandard?

Mario ist ein Automaten-Roboter und bietet in diesen Tagen am Hauptbahnhof Zürich den Passanten versuchsweise Snacks an. Die SBB will mit innovativen Projekten den Bahnhof Zürich digital und persönlich gestalten. Wie kommt das bei den Kunden an? (Silva Schnurrenberger/SDA, 2017-09-13 15:59:36)



Anzeige: