LKW-Fahrer stirbt bei Unfall vor dem Gotthard-Südportal

AIROLO ⋅ Bei einem Auffahrunfall zweier Lastwagen auf A2 vor dem Gotthard-Südportal ist einer der beiden Lastwagenfahrer am Mittwoch ums Leben gekommen. Bereits letztes Jahr gab es in diesem Abschnitt tödliche Unfälle.
Aktualisiert: 
17.05.2017, 18:45
17. Mai 2017, 14:55

Beim Unfall vom Mittwoch fuhr ein Lastwagen mit Aargauer Kennzeichen auf einen anderen Lastwagen mit Luxemburger Kennzeichen auf. Letzterer befand sich am Ende eines Staus, wie die Tessiner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 49-jährigen Fahrers im Aargauer Lastwagen feststellen. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn zwischen Quinto und Airolo mehrere Stunden lang gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis Biasca.

Bereits der dritte Unfall mit Toten

In diesem Abschnitt der A2 kommt es immer wieder zu tödlichen Auffahrunfällen. Genau vor ein Jahr, am 17. Mai 2016, waren zwei Frauen aus Israel bei einem Auffahrunfall auf der A2 bei Quinto TI ums Leben gekommen.

Damals fuhr ein 55-jähriger Autolenker auf den letzten Wagen in einer Kolonne auf. Durch die Wucht dieses Aufpralls wurde das Auto der Frauen aus Israel mit grosser Gewalt in einen davor stehenden Lastwagen geschoben.

Nur zwei Monate später, im Juli 2016, wurde eine vierköpfige Familie aus Deutschland ebenfalls bei Quinto getötet. Ihr Fahrzeug wurde zwischen zwei Lastwagen zerdrückt.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hatte nach diesen Unfällen eine mobile Warntafel aufgestellt, um Staus auf der Autobahn anzuzeigen. Mit dieser "Vorsichtsmassnahme" sollten alle Verkehrsteilnehmer vor über die genaue Staulänge auf dem Autobahnabschnitt informiert werden. (sda)

Anzeige: