Monika Dudle-Ammann neue Präsidentin der IV-Stellen-Konferenz

LUZERN ⋅ Die Nidwaldner Juristin Monika Dudle-Ammann ist neue Präsidentin der IV-Stellen-Konferenz (IVSK). Die 49-Jährige ist die erste Frau in diesem Amt. Sie löst den Waadtländer Jean-Philippe Ruegger ab. Dieser hört nach sechs Jahren im Amt auf.

11. März 2016, 09:02

Dudle-Ammann übernahm das Präsidium am Donnerstag, wie es in einer Mitteilung der IVSK heisst. Die Sozialversicherungsexpertin leitet seit neun Jahren die Ausgleichskasse und IV-Stelle in Nidwalden. Im IVSK-Vorstand ist sie seit 2009 aktiv, seit 2010 als Vizepräsidentin.
 
Die IVSK ist der Dachverband der 26 IV-Stellen in den Kantonen, der IV-Stelle des Bundes für Versicherte im Ausland und der liechtensteinischen Invalidenversicherungsanstalt.

sda


Login


 

Anzeige: