Kein GA für Verzicht auf Führerausweis

BERN ⋅ Der Bundesrat will Autofahrer, die mit 70 Jahren freiwillig auf den Führerausweis verzichten, nicht mit einen verbilligtem GA belohnen. Er hat sich an seiner Sitzung vom Mittwoch gegen einen entsprechenden Vorschlag des Tessiner CVP-Nationalrats Fabio Regazzi ausgesprochen.
09. November 2017, 13:36

Der Bundesrat argumentierte mit den Kosten. Er lehne eine Subventionierung privater Mobilität im «Giesskannenprinzip» ab.

Regazzis Vorstoss war eine Reaktion auf den Entscheid des Parlaments, das Kontrollalter für den regelmässigen medizinischen Fahreignungstest von 70 auf 75 Jahre zu erhöhen. Das neue Gesetz sieht Sensibilisierungskampagnen als flankierende Massnahmen vor. (kä)

Anzeige: