Neue Luzerner Zeitung Online

Swisscom lanciert Unterschrift für Handys

TELEKOM ⋅ Swisscom hat einen neuen Service lanciert, der Unterschriften ohne Papier und Stift ermöglicht. Stattdessen werden mit dem "All-in Signing"-Service Dokumente elektronisch mit dem Mobiltelefon unterschrieben.

Um den Service zu nutzen, braucht es eine "Mobile-ID"-fähige SIM-Karte, wie das grösste Schweizer Telekomunternehmen am Freitag mitteilte. Diese sogenannte "Mobile-ID" ermögliche die eindeutige Identifikation des Unterzeichnenden. Der neue Unterschriftenservice erstelle dann die elektronische Signatur. "Mobile-ID"-fähige SIM-Karten seien auch bei den Anbietern Orange und Sunrise erhältlich.

Unternehmen könnten den "All-in Signing"-Service in ihre Apps oder Internetseiten einbauen, hiess es weiter. Somit könnten deren Kunden Bestätigungen oder Verträge elektronisch unterschreiben. Die Dokumente können so direkt elektronisch verschickt werden: Sie müssen nicht mehr ausgedruckt, unterschrieben und wieder eingescannt oder per Post verschickt werden.

„Die Mobile ID und der All-In Signing Service erlauben, kostspielige und zeitraubende Zwischenschritte zu vermeiden und damit schneller zu werden“, wird der Verantwortliche für Sicherheitslösungen bei Swisscom, Adrian Humbel, in der Mitteilung zitiert.

Die Wirtschaftsprüfgesellschaft KPMG habe den neuen Unterschriftenservice nach dem Bundesgesetz über die elektronische Signatur und den Standards des Europäischen Instituts für Telekommunikationsnormen zertifiziert, hiess es in der Mitteilung. (sda)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse